Berliner Tischreden

Frauen reden zu Tisch 2019 – Ungleiche Schwestern
30 Jahre friedliche Revolution und 70 Jahre Grundgesetz

Mittwoch, 30. Oktober 2019 18:00-22:00 Uhr

Wenn Frauen sich einmischen, verändert sich die Gesellschaft.

Im dreißigsten Jahr der friedlichen Revolution erscheint es, als würden alte und neue Gräben aufbrechen. Ein rassistischer und autoritärer Nationalismus etabliert sich in unserer Gesellschaft. Darum ist es dringend notwendig, die Gemeinsamkeiten von Menschen, Kulturen und Weltanschauungen wahrzunehmen, um ein konstruktives Zusammenleben in unserem Land zu gestalten. Frauen diskutieren, wo Ungleichheit gewinnbringend ist und wie Ausgrenzungen beseitigt werden können. In diesem Jahr widmen sich die Tischreden der Überwindung alter und neuer Barrieren.

Um den Austausch über Visionen einer besseren Zukunft zu fördern, gibt es die Veranstaltungsreihe „Frauen reden zu Tisch“. Engagiert, selbstbewusst und kritisch kommen hier Frauen aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen ins Gespräch. Entstanden im Reformationsjubiläum wird diese Reihe, in der der Gleichstellung der Frau in Kirche und der Gesellschaft Raum gegeben wird, im 9. Jahr weitergeführt. Eingeladen sind Frauen aus allen gesellschaftlichen Bereichen zum Gedankenaustausch und zum Knüpfen von Netzwerken.

Eva-Maria Menard, Evangelische Akademie zu Berlin

Magdalena Möbius, Amt für kirchliche Dienste der EKBO

Schirmherrinnen: Dr. Irmgard Schwaetzer, Präses der EKD-Synode, Ulrike Trautwein, Generalsuperintendentin von Berlin

1. Tischrede: Nachfragen. Notwendige Neuorientierungen für das Zusammenleben Sabine Rennefanz, Journalistin und Autorin, Berlin

2. Tischrede: Gestaltung. Realitäten verändern für die Zukunft Ursula Nonnemacher, Mitglied des Landtages Brandenburg, Falkensee

3. Tischrede: Gleichberechtigung. Verabredetes Zusammenleben in Deutschland Iman Andrea Reimann, Vorsitzende des Deutschen Muslimischen Zentrums Berlin e.V.

Tagungsleitung Heinz-Joachim Lohmann, Evangelische Akademie zu Berlin, Magdalena Möbius, Amt für kirchliche Dienste

Tagungsorganisation Simone Wasner Evangelische Akademie zu Berlin Tel. (030) 203 55 – 507 E-Mail wasner@eaberlin.de

Preise 49,– EUR (inkl. Dinner und Getränke), Junge Akademie 0,- EUR

Anmeldung Wir bitten um Ihre Anmeldung online bis zum 19.10.2019 unter:

Evangelische Akademie zu Berlin

Eine Teilnahme ist nur nach Bestätigung durch die Evangelische Akademie möglich.

Tagungsort Haus der EKD (Großer Saal), Charlottenstraße 53/54, 10117 Berlin

Frauen reden zu Tisch – Berliner Tischreden 2018

Frauenrechte – was von gestern? Die Evangelische Akademie zu Berlin und die Frauenarbeit der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz haben zum siebten Mal am Vorabend des Reformationstages zur Auseinandersetzung mit aktuellen frauenpolitischen Themen eingeladen. Fast 100 Frauen aller Generationen und verschiedener Religiositäten / Weltanschauungen aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Verwaltung sowie Freiberuflerinnen diverser Sparten diskutierten bei einem Dinner engagiert über die Tischreden der Vertreterinnen der Gleichstellungspolitik von Brandenburg und Berlin Monika von der Lippe und Dr. Gabriele Kämper sowie der Autorin Priya Basil. Im Jahr des 100. Jubiläums des Frauenwahlrechts fragten sie: Was heißt Gleichstellungspolitik im Jahr 2018? Wie reagiert sie auf die Vielfalt der Feminismen einerseits und Antifeminismus andererseits? Wer profitiert von Modellen der Geschlechterparität in Wahlgesetzen, und wie lässt sie sich mit einem nicht-binären Geschlechtermodell vereinbaren? Vor welchen Herausforderungen stehen Frauen weltweit, und wohin bewegen sie sich in Zukunft? weiterlesen


Frauenmahl auf dem DEKT am 25. Mai 2017 in Berlin

Wenn Frauen sich einmischen, verändert sich die Gesellschaft. Um den Austausch über Visionen einer besseren Zukunft zu fördern, gibt es seit mehreren Jahren die Veranstaltungsreihe „Frauen reden zu Tisch“. Engagiert, selbstbewusst und kritisch kommen hier Frauen aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen ins Gespräch – auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017, in dem der Gleichstellung der Frau in Kirche und der Gesellschaft Raum gegeben wird.

Einige der auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag gehaltenen Reden zum Frauenmahl am 25.5.2017 im Berliner Kosmos finden Sie hier:
Prof. Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann
Prof. Dr. Dorothea Sattler
Dr. Offenberg


Dokumentation der Berliner Tischreden 2011–2016

Nachlese Berliner Tischreden 2016

Rede Prof. Dr. Ulrike Kostka
Rede Fatoş Topaç
Rede Dr. Ellerbe-Dück | Rede auf Englisch

Broschüre Berliner Tischreden 2015
Broschüre Berliner Tischreden 2014
Broschüre Berliner Tischreden 2013
Broschüre Berliner Tischreden 2012 
Broschüre Berliner Tischreden 2011


Ansprechpartnerin

Magdalena Möbius, landeskirchliche Pfarrerin für Frauenarbeit
Telefon +49 30 3191-263
E-Mail m.moebius@akd-ekbo.de

Sekretariat Frauenarbeit

Telefon +49 30 3191-287
Fax +30 3191-300
E-Mail frauenarbeit@akd-ekbo.de