Weltgebetstag

Der Weltgebetstag ist die größte weltweite Bewegung christlicher Frauen. Er wird in Deutschland und in über 100 Ländern von Christinnen verschiedener Konfessionen organisiert und gestaltet – jedes Jahr am ersten Freitag im März.

Mit ihrem Engagement setzen sie ein deutliches Zeichen von Solidarität: in der gemeinsamen Feier des Gottesdienstes, aber auch durch die umfassende Vorbereitung, in der Frauen theologische, gesellschaftspolitische, historische und ökologische Bildung erfahren und weitergeben. Mit den Kollekten aus den Gottesdiensten werden weltweit Projekte, die Frauen und Mädchen in ihrer Selbstständigkeit fördern, unterstützt.

Ökumenisches Weltgebetstags-Team

Die Vorbereitungen für den Weltgebetstag in Berlin, Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz werden verantwortet von einem ökumenischen Team, das zurzeit aus Frauen der evangelischen, römisch-katholischen, baptistischen, mennonitischen und der alt-katholischen Kirche besteht. Die Federführung liegt bei der Frauenarbeit im Amt für kirchliche Dienste in der EKBO.


Weltgebetstag 2025 Cook-Inseln

Der Weltgebetstag von den Cookinseln wird am Freitag, dem 7. März 2025 in vielen ökumenischen Gottesdiensten rund um den Erdball gefeiert. Sein deutschsprachiger Titel lautet: wunderbar geschaffen!

Das Titelbild mit dem Namen „Wonderfully Made“ wurde von den Künstlerinnen Tarani Napa und Tevairangi Napa kreiert. Erfahren Sie mehr zum Titelbild und den Künstlerinnen.

WGT-Werkstätten in Berlin-Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz

  1. WGT-Wochenendwerkstatt in Seddin von Freitag, dem 1.11.2024 bis Sonntag, dem 3.11.2024, bitte bis 15.9.2024 anmelden
  2. WGT-Werkstatt im AKD-Tagungshaus in Berlin-Charlottenburg am Samstag, dem 16.11.2024, Anmeldung
  3. WGT-Onlinewerkstatt am Samstag, dem 18.1.2025, Anmeldung
  4. WGT mit Kindern feiern – Online-Werkstatt am Montag, dem 20.1.2025, Anmeldung

Archivmaterial der vergangenen Jahre

Weltgebetstag 2024 aus Palästina: „… durch das Band des Friedens“

Weltgebetstag 2024 aus Palästina: „… durch das Band des Friedens“

Liebe Pfarrkolleg*innen, liebe Ehrenamtliche, liebe WGT-Teams,

im Vorfeld des Weltgebetstages 2024 gab es nicht erst nach dem Überfall der Hamas auf Israel am 7. Oktober scharfe Diskussionen um die Liturgie, die Durchführbarkeit des WGT und das Begleitmaterial. An vielen Stellen und mit vielen Materialien wurde versucht, die Durchführung zu ermöglichen, den palästinensischen Stimmen Raum zu geben und Gehör zu verschaffen, ohne in anti-israelische Stereotype zu verfallen. Die Vorbereitungen waren von lang anhaltenden, teils konstruktiven, teils polemischen Diskussionen begleitet. Am Ende wurde an vielen Stellen auf verschiedene Weise Weltgebetstag gefeiert.

Diese Umfrage möchte die Formen der Umsetzung und die leitenden Empfindungen erheben. Sie wird durchgeführt von der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig und vom Institut Kirche und Judentum Berlin. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie daran teilnehmen oder die Umfrage geeigneten Personen empfehlen.

Die Teilnahme an der Umfrage ist selbstverständlich freiwillig und anonym und kann jederzeit abgebrochen werden. Die erhobenen Daten jenseits der Umfrageinhalte verbleiben beim Homepage-Betreiber. Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme.

Hier kommen Sie direkt zur Umfrage: https://www.umfrageonline.com/c/mhyenyxs
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (mail@ikj-berlin.de)

Vielen Dank für Ihre Teilnahme und herzliche Grüße
Prof. Dr. Alexander Deeg und Dr. Milena Hasselmann

Wir haben mit Expert:innen während einer Werkstatt die Textbausteine für den Länderabend zu Palästina überarbeitet. Die derzeitige Vorlage des Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e. V. ist nach unserer Einschätzung nicht geeignet, da sie fehlerhaft und stark verkürzt ist. Um wirklich informiert beten zu können, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren (r.schinagl@akd-ekbo.de), um das Material zu erhalten. Wegen urheberrechtlichen Gründen dürfen wir die Überarbeitung nicht öffentlich bereitstellen. Gerne schicken wir Ihnen diese aber per E-Mail für den internen Gebrauch in den Gemeinden zu.

Der diesjährige Weltgebetstag bedarf es, besonders informiert zu beten. Im Vorfeld gab es viele Verunsicherungen und Fragen zu dem Material und der Liturgie des Weltgebetstages. Dr. Milena Hasselmann (Institut Kirche und Judentum), Meike Waechter (Berliner Missionswerk, Referentin Gemeindedienst), Dr. Simon Kuntze (Geschäftsführer Jerusalemverein) und Rosa Coco Schinagl (AKD Frauenarbeit) boten allen Interessierten an, in einer Online-Sprechstunde WGT als offene Fragerunde mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und konkret Ihre Fragen zu beantworten.

Weiterführende Informationen

Neue Fürbitten (WGT-Komitee Palästina)

Im Lande der Bibel 1/2024 – Schwerpunkt: Weltgebetstag Palaestina (Jerusalemverein des Berliner Missionswerkes)


Weltgebetstag 2023 aus Taiwan: „Glaube bewegt“

Gefeiert wurde weltweit am Freitag, dem 3. März 2023. Im Mittelpunkt stand ein Bibeltext aus dem Epheserbrief. Das Titelbild mit dem Titel „I Have Heard About Your Faith“ stammt von der jungen taiwanischen Künstlerin Hui-Wen Hsiao.

Fernsehgottesdienst WGT 2023

Der Fernsehgottesdienst in diesem Jahr kam am 3. März aus der Kulturkirche Nikodemus in Berlin- Neukölln und wurde von einem ökumenischen Team aus deutschen und Taiwanischen Frauen gestaltet. Er kann auf Youtube gesehen werden: weltgebetstag.de/weltgebetstag-2023-online-und-im-tv/

Weltgebetstag-Zukunftswerkstatt am 31. August 2019

Nicht nur die Temperaturen waren heiß am letzten Augustsamstag: Engagiert und angeregt diskutiert wurde bei der Zukunftswerkstatt. Zu der hatte das ökumenische Weltgebetstags-Team im Bereich Berlin-Brandenburg/Schlesische Oberlausitz eingeladen. weiterlesen

Weltgebetstag 2019 aus Slowenien: „Kommt, alles ist bereit!“
Weltgebetstag 2018 aus Surinam: „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“

Ansprechperson

Rosa Coco Schinagl, Studienleitung Frauenarbeit
+49 30 3191 272|+49 151 2104 0691|r.schinagl@akd-ekbo.de

Sekretariat und Seminarverwaltung

Susanne Cordier-Krämer
+49 30 3191 287|+49 151 7448 5195|+49 30 3191 300|s.cordier-kraemer@akd-ekbo.de