Theologie geschlechterbewusst

Fernstudienkurs „Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken“

Im Fernstudienkurs der EKD wird Theologie aus geschlechterbewussten Perspektiven vermittelt. Unterschiedliche Lebenserfahrungen und -realitäten von Frauen und Männern haben Konsequenzen für die eigene Theologie und Spiritualität – für Gottesbilder, für die religiöse Sprache oder das Verständnis von Kirche. Geschlechterbewusste Theologie reflektiert auf der Grundlage feministischer Theologien und männlichkeitskritischer theologischer Forschungen diese Unterschiedlichkeiten in vielfältiger Weise und bietet Werkzeuge für einen angemessenen Umgang damit.

Er bietet interessierten Frauen und Männern die Möglichkeit, neue geschlechterbewusste Ansätze kennenzulernen und sie mit der eigenen Lebenswelt in einen Dialog zu bringen. Auf der Basis wissenschaftlicher Methoden werden theologische Erkenntnisse erarbeitet, die in unterschiedliche Arbeitsfelder eingebracht werden können. Auch die eigene Sprachfähigkeit im Glauben und die persönliche Spiritualität bekommen neue Impulse.

Die Teilnehmer_innen bereiten die Themen des Fernstudiums anhand der Studienmaterialien im Selbststudium und mit Hilfe von Tutor*innen in Regionalgruppen vor. Auf den sieben Direktkurswochenenden werden die Themen mit Begleitung von Expert_innen vertieft. Der Kurs schließt mit einem anzufertigenden Werkstück und einem Zertifikat ab.

Der Fernstudienkurs richtet sich an in der Kirche beruflich Tätige ebenso wie an Ehrenamtliche. Es gibt keine formalen Zugangsvoraussetzungen.

Ein neuer Durchgang des Fernstudiums „Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken“ ist für Herbst 2020 bis Sommer 2022 geplant.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Magdalena Möbius, Landeskirchliche Pfarrerin für Frauenarbeit
Telefon +49 30 3191-263 | m.moebius@akd-ekbo.de

Werkstücke der Absolvent*innen


„Aufbruch in Vielfalt“: Abschlussfeier des Fernstudienkurses Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken am 23. September 2017 in Magdeburg

„Aufbruch in Vielfalt“ – unter diesem Motto fand am Samstag ein feierlicher Abschlussgottesdienst mit anschließendem Empfang im Remter des Doms zu Magdeburg statt. Fünfzehn Frauen aus der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelisch-Lutherischen Kirche Sachsen hatten den Fernstudienkurs „Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken“ abgeschlossen, der über eineinhalb Jahre ging. weiterlesen


Weitere Informationen

Fernstudium der EKD
Evangelische Frauen in Mitteldeutschand
Evangelische Frauen in Deutschland e. V.