Kulturelle Jugendbildung

Kulturelle Jugendbildung ist ein besonderer Arbeitsbereich der Jugendarbeit. Jugendkulturen sind seit jeher und immer wieder aktuelle Ausdrucksformen jugendlicher Sozialisation. In ihnen spiegeln sich Lebenswelten, Lebenslagen und Lebenshaltungen. Jugendkulturen sind eng verbunden mit den Formen der Aneignung von Welt. Darum bietet vielfältige kulturelle Arbeit zugleich auch ein reichhaltiges Bildungspotenzial für junge Menschen.

Der Arbeitsbereich setzt Schwerpunkte in den Bereichen Popularmusik, Spielpädagogik, Licht-, Ton- und Bühnentechnik sowie in der Theaterpädagogik bzw. im szenischen Spiel.

Ein herausragendes Projekt ist das jährlich stattfindende Bildungsforum Internationaler Spielmarkt Potsdam. Mit ca. 3.500 Teilnehmenden aus mehr als zehn Ländern ist der Spielmarkt eine der bundesweit größten, regelmäßig stattfindenden kirchlichen Bildungsveranstaltungen. Zu einem pädagogischen Schwerpunktthema bietet der Spielmarkt zu allen Facetten der Spielpädagogik ein Programm aus mehr als 150 Einzelveranstaltungen, einen Messebereich und zahlreiche Aufführungen und Mitmachaktionen an.

Info unter www.spielmarkt-potsdam.de.


Ansprechpartner

Tobias Kummetat, Studienleiter für kulturelle Jugendbildung
Telefon 030 3191-116
Fax 030 3191-100
E-Mail t.kummetat@akd-ekbo.de

Claudia Kühn, Studienleiterin für kulturelle Jugendbildung
Telefon 030 3191-111
Fax 030 3191-100
E-Mail c.kuehn@akd-ekbo.de