AG Kultur

Kultur ist, was bleibt, wenn man alles vergessen hat. In diesem Sinne ist die kulturelle Bildung keine Wissensvermittlung, sondern die Aneignung von Möglichkeiten, der eigenen Haltung Ausdruck zu verleihen. Mit musikalischen Mitteln, Formen der Theater- und Spielpädagogik sowie anderer künstlerischer Methoden fördern wir die Entwicklung von Kreativität und das eigene, subjektive Ausdrucksvermögen. Auch in der Evangelischen Jugendarbeit ist die kulturelle Bildung selbstverständlicher Bestandteil vieler Angebote.
Seit Sommer 2018 gibt es die AG Kultur als Forum für Mitarbeitenden in der Jugendarbeit, die Interesse haben, sich zu vernetzen, voneinander zu lernen und neue Impulse für die eigene Arbeit zu bekommen. Perspektivisch wollen wir nach Mitteln und Wegen suchen, kulturelle Projekte und Bildungsangebote sichtbarer zu machen, Kooperationen auszubauen und die Reichweite der evangelischen Jugendarbeit zu vergrößern. An vier Terminen pro Jahr ist die AG Kultur abwechseln in einer kirchlichen und einer weltlichen Einrichtung zu Gast.

Inhaltlich orientiert sich die AG Kultur an folgendem Rahmen:

  • Kennenlernen der Arbeit einer Einrichtung
  • Kurzes Warmup (eine neue Methode für die Praxis)
  • Detaillierte Vorstellung von 1-2 Projekten
  • Themenschwerpunkt
  • Vorstellung von zwei Praxisprojekten aus der kirchlichen Jugendarbeit
  • Verschiedenes

Zielgruppen sind berufliche Mitarbeitende in der Jugendarbeit, der Arbeit mit Kindern, der Kirchenmusik und weitere Interessierte in der pädagogischen Arbeit.  Wir freuen uns über neue Mitglieder, Ideen und Rückfragen.

Kontakt:

Tobias Kummetat
Telefon: +49 30 3191-116
E-Mail: k.kummetat@akd-ekbo.de

Claudia Kühn
Telefon: +49 30 3191-111
E-Mail: c.kuehn@akd-ekbo.de

Unsere Termine für 2019: Mittwoch, 10:00-13:00 Uhr

27.02.2019: Kinder- und Jugendclub Ufo, Berlin – Thema: Landesjuendcamp
22.05.2019: Theater an der Parkaue, Berlin – Thema: Theaterpädagogik
28.08.2019: Tonstudio Ölberg-Kirche, Berlin – Thema: Gema oder Technik
27.11.2019: Werkstatt der Kulturen der Welt, Berlin – Thema: Interkulturelle Arbeit/kooperative Arbeitsformen