FÜRKINDERKISTE-Leitsätze

Einladung zum FÜRK Musical

Kinder im  Blickpunkt – Hintergründe 

Im Jahr 2013 wurden in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Leitsätze für die Arbeit mit Kindern entwickelt. Die Kirchenleitung hat sich diese Leitsätze im August 2013 zu eigen gemacht und bestätigt. Unter dem Titel “Kinder im Blickpunkt” wurden sie in einer kleinen Broschüre im Jahr 2014 veröffentlicht. Seitdem bilden die Leitsätze die Grundlage der Arbeit mit Kindern in der Landeskirche. 

“Kinder im Blickpunkt” beschreibt in acht Gliederungspunkten die allgemeinen Rahmenbedingungen und die konzeptionelle Ausrichtung der Arbeit. Mit der Frage “Wofür stehen wir?” ist der Abschnitt 2 überschrieben. In neun Punkten sind hier Visionen und Ziele der Arbeit mit Kindern formuliert. 

Diese Formulierungen sind Orientierung für die Gestaltung und Entwicklung der Praxis in Kirchenkreisen und Gemeinden. Sie richten sich in diesem Zusammenhang an die Leitungsgremien, die Verantwortung für die notwendigen personellen, finanziellen und sächlichen Rahmenbedingungen der Arbeit mit Kindern tragen. Gleichzeitig richten sich die Leitsätze an die Eltern, die wissen sollen, was sie für ihre Kinder in der Kirche erwarten dürfen. Darüber hinaus positioniert sich die Arbeit mit Kindern mit diesem Statement in der Öffentlichkeit. 

Broschüre hier herunterladen …

FÜRKINDERKISTE

Gespräche sind auf unterschiedlichsten Ebenen, in Gruppen und Gremien notwendig, um die Leitsätze bekannt zu machen und einen lebendigen Beratungsprozess zu initiieren.
Ausgehend von der Konferenz der Kreisbeauftragten für die Arbeit mit Kindern sind insbesondere im Kirchenkreis Berlin-Neukölln unter Leitung von Stefanie Conradt Materialien entwickelt worden, die zur Auseinandersetzung mit den Leitsätzen einladen.

Informationen zum Entstehungsprozess finden Sie hier…

Gesprächsanregungen für Erwachsene und Impulse für die Beratung im Gemeindekirchenrat sind ebenso dabei wie Methoden und Ideen für die Kindergruppenstunde oder einen Familientag. Gerade die Kinder selbst sollen entdecken und erfahren können, was sie von den Erwachsenen in der Kirche und von der Kirche insgesamt erwarten dürfen.

Aus dieser Motivation entstand die FÜRKINDERKISTE. Sie enthält eine Sammlung von Methoden und Ideen, Lieder, Geschichten und Materialhinweisen. Alle Ideen beziehen sich auf die neun Zielformulierungen – die neun Leitsätze – unter “Wofür stehen wir?”. Maskottchen und Träger der Ideen ist ein kleines Monster. Es illustriert und unterstützt die Materialen auf vielfältige Weise.  
So ist die FÜR-KINDER-KISTE gleichzeitig auch FÜRK-IN-DER-KISTE. Der Titel der Materialkiste ist namensgebend für das Projekt und die Figur, die als Fürsprecher und Lobbyist gleichermaßen für die Kinder und für die Leitsätze steht. 

Impulse für die Gruppenstunden

Die Kurzfassung der Leitsätze, gedacht und formuliert aus Kinderperspektive, laden gemeinsam mit FÜRK zu verwegenen Ideen und kleineren oder größeren Projekten ein.

Neun fantasievolle 10-Minuten-Stationen sind in der FÜRK-Erlebniswelt zu finden. Die Workshops sind jeweils 45-minütige Gruppenangebote. Die Elternoase eignet sich hervorragend als Ergänzungsangebot z. B. für einen Projekttag. Alle Materialien stehen für Sie kompakt als Gesamtmaterial und als Einzelversionen zur Verfügung.       

FÜRK-Filme

Aus Anlass des DEKT 2017 in Berlin sind unter dem Motto des Kirchentages „Du siehst mich“ sieben kurzweilige FÜRK-Filme entstanden. Sie wollen Spaß machen, laden zum Weiterdenken ein und inspirieren zum Erfinden eigener Geschichten. Anregungen für die Nutzung der Filme in der Kindergruppe sind hier:   

Materialien zum Ausleihen

Weitere Informationen zu den Materialien


Ansprechpartnerin

Simone Merkel, Studienleiterin für die Arbeit mit Kindern
Telefon +49 30 3191-145
Fax +49 30 3191-100
E-Mail s.merkel@akd-ekbo.de