Aktuelles

Landesmännersonntag 2019 in Potsdam Babelsberg

am Sonntag, 20. Oktober 2019 um 10.00 Uhr

in Potsdam-Babelsberg in der Friedrichskirche, Weberplatz 1

Die Männerarbeit der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) lädt am Landesmännersonntag zu einem zentralen Gottesdienst ein.
Seit 1945 feiert die Männerarbeit der Evangelische Kirche Deutschlands (EKD) mit einem Gottesdienst den sogenannten Männersonntag. Üblicherweise am dritten Sonntag im Oktober, wird in diesem Gottesdienst das Jahresthema der Männerarbeit der EKD vorgestellt und behandelt. „Gott liebt Gerechtigkeit (Ps 33,5) – Wofür es sich zu kämpfen lohnt“ heißt es 2019 und es geht insbesondere um die Spannung zwischen Recht und Gerechtigkeit.
Der Gottesdienst, der nicht nur für Männer gedacht ist, wurde gemeinsam mit dem Männerkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Babelsberg vorbereitet.
Nach dem Gottesdienst sind die Teilnehmenden zum Kirchencafé eingeladen.


Einladung zur Landesvertreter-Tagung der Männerarbeit in der EKBO

25.-27. Oktober 2019 in Cottbus

Spätestens bis 2038 sollen die Braunkohle-Kraftwerke in der Lausitz abge­schaltet werden – so sieht es der „Kohle-Kompromiss“ vor, der Anfang des Jahres beschlossen wurde. Was Klimaschützern nicht weit genug geht, ist für viele Männer in der Lausitz eine Bedrohung ihrer beruflichen Lebensperspek­tive. Wie kann der Strukturwandel gelingen, der eine neue Zukunftsperspek­tive für die betroffenen Regionen schaffen soll? Und welche Rolle kann unsere Kirche dabei spielen?

Ein (auch) männerpolitisches Thema, das die Männerkreise in der Lausitz unmittelbar betrifft. Bei der diesjährigen Landesvertreter-Tagung arbeiten wir an einer Positionierung dazu, die wir in unsere Kirche hineintragen wollen. Wir tauschen uns über die Situation der Männerarbeit in den Kirchenkreisen aus, planen die Schwerpunkte der Arbeit auf der Landesebene für die kom­menden Monate – Gemeinschaft und persönliches Kennenlernen kommen ebenfalls nicht zu kurz. Einladung folgt – alle Kirchenkreise, die noch keine Delegierten benannt haben, sollten das dringend nachholen!

Kontakt

Männerarbeit der EKBO
Amt für kirchliche Dienste
Goethestraße 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 3191 282
Fax 030 3191 281
E-Mail maennerarbeit@akd-ekbo.de

Anmeldung über diesen Link


Gottesdienst nicht nur für Männer am Reformationstag

am Donnerstag, 31. Oktober um 19.00 Uhr

in der Kirche in Wustermark, Friedrich-Rumpf-Straße 15


‘Ein Weggeleit 2019’ bestellen

Ab sofort kann das Andachtsheft ‘Ein Weggeleit 2019’ bei uns bestellt werden. Bitte teilen Sie uns die Anschrift und die Anzahl der Hefte mit, die wir Ihnen zusenden sollen. (Ein Exemplar kostet 2 EUR)

Seit vielen Jahren gibt die Männerarbeit das „Weggeleit“ heraus – ein ansprechend gestaltetes Andachts- und Meditationsheft mit den Auslegungen der Jahreslosung sowie der Monatssprüche mit dazu passenden Texten und Bildern. Das „Weggeleit“ eignet sich gut für Andachten in verschiedenen Gemeindekreisen und Gruppen oder auch als kleines Geschenk

Bestellungen, auch in größeren Stückzahlen möglich, richten Sie bitte an unser Büro.

Bei der Gelegenheit überprüfen Sie doch bitte, ob Ihr Männerkreis mit Ansprechpartner und anderen wichtigen Details auf der Seite “Männerkreise” erscheint. Wenn nicht, dann wenden Sie sich an uns!

Kontakt
Männerarbeit der EKBO
Amt für kirchliche Dienste
Goethestraße 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 3191 282
Fax 030 3191 281
E-Mail maennerarbeit@akd-ekbo.de


Werkheft zum Männersonntag 2019

In diesem Jahr lautet das Jahresthema der Männerarbeit der EKD: „Gott liebt Gerechtigkeit (Ps 33,5) – Wofür es sich zu kämpfen lohnt“. Zur Vorbereitung eines Gottesdienstes oder von Workshops und Themenabenden in Männergruppen und -kreisen bietet dieses Heft eine hervorragende Grundlage.

„Gerechtigkeit“ und „Kämpfen“ sind die Kernbegriffe, die auf Lebenssituationen von Männern bezogen werden.

Das Heft kann wie immer bei uns bestellt werden.

Ein Einzelheft kostet € 2,90 (zzgl. Porto).

Inhalt

Melden Sie sich einfach bei einer der unten angegebenen Adressen.

EKD
Männerarbeit der EKD
c/o Ev. Zentrum Frauen und Männer gGmbH
Berliner Allee 9-11
30175 Hannover
Telefon 0511 / 89768 200
Fax 0511 / 89768 299
E-Mail info@evangelisches-zentrum.de

EKBO
Männerarbeit der EKBO
Amt für kirchliche Dienste
Goethestr. 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 3191 282
Fax 030 / 3191 281
E-Mail maennerarbeit@akd-ekbo.de


Mit PAPA hoch hinaus 

ist das Motto der Vater-Kind-Aktion 2019.

Sie ist eine Initiative der Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland und wird vom Fachbereich Männer des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer gGmbH durchgeführt.

Eltern wünschen ihren Kindern, im Leben hoch hinaus und weit voran zu kommen. Für ihren Start brauchen Kinder eine gute Basis. Von Vätern wird klassischerweise erwartet, für wirtschaftliche Sicherheit zu sorgen. Doch ist ihr Beitrag und ihre Aufgabe doch umfassender: Väter können ihren Kindern eine Beziehung bieten, die ihnen Vertrauen ins Leben einflößt und ihr Zutrauen in den eigenen Wert und die eigenen Fähigkeiten stärkt. Zeit haben, miteinander spielen, verlässlich sein, zuhören, Anerkennung geben, Mut machen – all das tragen Väter bei.

hier weiterlesen

Na, neugierig geworden? Dann lassen Sie sich/lasst Euch vom Material auf der Internetseite des Evangelischen VäterForums inspirieren. Dort gibt es umfangreiches Material zum individuellen Gestalten in der eigenen Gemeinde.

 

Männerarbeit der EKD
c/o Ev. Zentrum Frauen und Männer gGmbH
Berliner Allee 9-11
30175 Hannover
Telefon 0511 / 89768 200
Fax 0511 / 89768 299
E-Mail info@evangelisches-zentrum.de


Im Übergang – blog zum Übergang von Männern in die Nacherwerbsphase

Ein noch relativ wenig erforschtes Terrain – jahrelang wurde diese Zeit als besonders problematisch behauptet:

Der von seiner Arbeit jahrzehntelang völlig ausgefüllte, aber erschöpfte Mann schleppt sich gerade noch so über die Ziellinie und stirbt anschließend, seines Lebenssinnes beraubt und ohne Vorwarnung, an Herzinfarkt – Rentenschock!

Das entsprach zwar nicht den statistischen Tatsachen, aber jeder wusste von einem solchen Fall zu berichten – und fertig war das Klischee.

Interesse geweckt? Dann lesen Sie bitte weiter auf den Seiten des blogs.

Einfach dem Link folgen…zum Internet-Blog