Womanistische und weiße Theologie und Spiritualität im Gespräch

25
Feb
Mo 25.02.201917.00–21.00Termin merken

Typ

Fortbildung

Ziel­gruppe

Kosten

kostenfrei

Ort

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30
10625 BerlinKarte anzeigen

Beschrei­bung

Hierzulande noch wenig bekannt sind theologische und spirituelle Konzepte afrikanisch-amerikanischer und afrikanischer Frauen. Women of colour machten bereits vor 40 Jahren auf blinde Flecken in der europäischen und amerikanischen feministischen Theologie aufmerksam. Sie wiesen darauf hin, dass für sie auch in der Theologie die Unterdrückung durch weiße Kolonisator_innen und deren Folgen im Vordergrund stehen. Sie forderten eine selbstkritische Auseinandersetzung von weißen Feministinnen mit der eigenen Dominanz. Wo steht die Debatte heute? Trifft die Vision von Alice Walker zu, dass womanism das Dach für die feministische Bewegung sein kann? Was können weiße Feministinnen von womanistischen Frauen lernen? Wie können wir uns gegenseitig unterstützen? Unsere britische Referentin berichtet von ihren aktuellen Forschungen im Rahmen ihrer Promotion und kommt mit uns ins Gespräch. 

In Kooperation mit dem Berliner Missionswerk

Leitung

Magdalena Möbius, Dr. Katharina Schneider, Studienleiterinnen AKD, Pfn. Barbara Deml, Berliner Missionswerk

Referent*in

Reverend Bev Thomas, West Midlands, Großbritannien

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Frauenarbeit
Telefon +49 30 3191-287
frauenarbeit@akd-ekbo.de

Anmeldung

Womanistische und weiße Theologie und Spiritualität im GesprächMo 25.02.201917.00–21.00






Der AKD-Newsletter informiert alle zwei Monate über Aktuelles aus den Arbeitsbereichen, über Veranstaltungstipps sowie Veröffentlichungen. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung


Kategorien

Themen

Feministische Theologie, Fortbildung, Frauen