Queere Theologien

Fortbildung
28
Feb
Mo 28.02.2022 – Mi 02.03.2022Termin merken
Queere Theologien
Grafik Martin Radloff

Beschrei­bung

In Schulen und im Gemeindeleben wird es zunehmend alltäglich, dass Menschen sich zwischen oder jenseits der Kategorien von männlich oder weiblich verorten. Andere fühlen sich zwar einer dieser Kategorien zugehörig, hinterfragen aber die Starrheit und Hierarchie von zweigeschlechtlichen Ordnungen und betonen die Vielfalt der Möglichkeiten, als Frau* oder Mann* zu leben.

Queere Theologien bieten Anregungen für praktische Interventionen in binäre und heteronormative Ordnungen in Kirche und Gesellschaft. Sie verstehen sich als befreiende Theologien, die Strategien des produktiven Abweichens entwickeln, mit denen scheinbar nicht hinterfragbare geschlechtliche Normierungen unterbrochen werden können. Dabei werden geschlechtliche Normierungen in Verknüpfung mit anderen, zum Beispiel religiösen, kulturellen und sozio-ökonomischen avisiert. Praktische Interventionen und theologische Reflektion gehen dabei Hand in Hand.

Ausgehend von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen wollen wir ausloten, wie queer-theologische Ansätze in der Praxis unserer Kirche wirksam werden können. In Workshops arbeiten wir gemeinsam an konkreten Umsetzungen und Praxismaterialien für Gottesdienste, für die Arbeit mit gemeindlichen Gruppen und Kreisen und für den Religionsunterricht.

Ziel­gruppe

Ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitende, theologisch Interessierte, Lektor*innen, Prädikant*innen, Gemeindepädagog*innen, Pfarrer*innen

Leitung

Magdalena Möbius (Studienleiterin Frauenarbeit im AKD), André Becht (Studienleitung Leben in Vielfalt im AKD)

Referent:innen

Dr. Kerstin Söderblom (Pfarrerin der EKHN)

Ort

Amt für kirchliche Dienste – AKD Brandenburg
Burghof 5
14776 Brandenburg an der Havel Karte anzeigen

Kosten

vorauss. 210 € (inkl. Unterkunft +Verpflegung; mit Ermäßigungs-Option), Sonderkonditionen für Religionslehrkräfte (Anmeldung über ARU)

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Frauenarbeit
+49 30 3191 287|frauenarbeit@akd-ekbo.de

Anmeldung

Queere TheologienMo 28.02.2022 – Mi 02.03.2022Um schriftliche Anmeldung wird gebeten bis zum 17.01.2022.







    Ist eine glutenfreie Ernährung notwendig?

    Wünschen Sie vegetarisches oder veganes Essen?


    Sind Sie Religionslehrer:in?

    Religionslehrer:innen brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie die zuständige ARU an. Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet. Wenn Sie kein/e Religionslehrer:in sind, geht Ihre Anmeldung ausschließlich an das AKD.

    *


    Newsletter abonnieren

    [mailpoetsignup mailpoetsignup list:5 list:8 subscriber-choice ""][mpconsent mpconsent "Der Newsletter informiert mehrmals im Jahr über Neuigkeiten und Veranstaltungen aus dem Amt für kirchliche Dienste oder – je nach gewähltem Newsletter – über Themen der Frauenarbeit in der EKBO. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung."]

    Stornierungen: Stornierungen bis 29 Tage vor gebuchter Veranstaltung sind kostenfrei. Ab dem 28. Tag werden 50 % der Kurskosten fällig.