„Let‘s talk about…“ – Impulse für eine rassismuskritische Praxis

Online-Seminar
05
Okt
Mi 05.10.202218.00–21.00
„Let‘s talk about…“ – Impulse für eine rassismuskritische Praxis

Beschrei­bung

Teil 3 der Workshopreihe zu Rassismuskritik

Der letzte Workshop-Abend in dieser Reihe nimmt konkrete Handlungsmöglichkeiten für eine rassismuskritische Kirche, Theologie und (Religions-)Pädagogik in den Blick. Nach einem thematischen Impuls zu Beginn des Abends von Quinton Ceasar (Pastor, Ev.-luth. Friedenskirche Wiesmoor) werden themenspezifische Workshops angeboten. Sie beleuchten unterschiedliche Praxisfelder, zeigen konkrete Handlungsbeispiele auf und geben Ideen und Anstöße für eine kirchliche und pädagogische Entwicklung im Blick auf rassismuskritische Strukturen und Praktiken.

Eine rassismuskritische Perspektive einzunehmen, heißt für uns, Diskriminierungsmechanismen wahrzunehmen und die Erfahrungen von Menschen, die Rassismus erleben, anzuerkennen. Ebenso gilt es, die eigene Position zu reflektieren: Rassismuskritisch denken und handeln gehört zu einem Entwicklungsprozess, sowohl auf persönlicher als auch auf struktureller Ebene. Mit der dreiteiligen Workshop-Reihe „Let‘s talk about …“ wollen wir uns gemeinsam in diesen Prozess begeben, uns mit Fragen zu einer rassismuskritischen Perspektive im Kontext von Kirche und Theologie auseinandersetzen und Handlungsmöglichkeiten zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit der Kirche erarbeiten.

 

Workshops zum Auswählen (90 Minuten)

  1. Rassismuskritische Religionspädagogik am Beispiel von Bildungsmaterial, Lern- und Lehrsettings (Dr. Juliane Ta Van, Comenius-Institut)
  2. Rassismuskritische theologische Praxis (Quinton Ceasar, Pastor, Ev.-luth. Friedenskirche Wiesmoor)
  3. Selbstreflexion – ein wesentliches Element von Rassismuskritik (Jens Mätschke-Gabel, André Becht)

Wir bitten Sie, sich bei der Anmeldung für einen Themen-Workshop zu entscheiden (Die Teilnehmendenzahl für jeden Workshop ist begrenzt).

Die Veranstaltungen finden digital statt. Sie sind eine Kooperation des AKD (Amt für kirchliche Dienste) mit „DisKursLab – Labor für antisemitismus- und rassismuskritische Bildung & Praxis“, ein Projekt der Evangelischen Akademie zu Berlin.

Ziel­gruppe

Religionslehrkräfte, Arbeit mit Kindern, Konfi-Arbeit und Interessierte

Leitung

Paula Nowak und André Becht (Studienleitende AKD), Nina Schmidt, Kristina Herbst (DisKursLab)

Referent:innen

Dr. Juliane Ta Van (Comenius-Institut), Quinton Ceasar (Pastor, Ev.-luth. Friedenskirche Wiesmoor), Dr. Claudia Währisch-Oblau (VEM), Jens Mätschke-Gabel

Kosten

kostenfrei

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Melanie Gerónimo, Sekretariat Religionspädagogik
+49 30 3191 278|+49 151 4238 6448|m.geronimo@akd-ekbo.de

Anmeldung

„Let‘s talk about…“ – Impulse für eine rassismuskritische PraxisMi 05.10.202218.00–21.00Um schriftliche Anmeldung wird gebeten bis zum 04.10.2022.








    Bitte wählen Sie einen Workshop aus:*



    Der AKD-Newsletter informiert alle zwei Monate über Aktuelles aus den Arbeitsbereichen, über Veranstaltungstipps sowie Veröffentlichungen. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung