“Um Gottes Willen – ein Gott” Lerntag Christen und Juden

07
Mrz
Mo 07.03.20169.00–13.00Termin merken

Typ

Veranstaltung

Ziel­gruppe

Kosten

kostenfrei

Ort

Informationen zum Ort finden Sie in der Beschreibung.

Beschrei­bung

Um Gottes Willen – ein Gott – in zwei Testamenten? Der Glaube an den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs verbindet Juden und Christen. Doch was genau verbindet und was unterscheidet jüdische und christliche Rede von Gott? Die ersten Christen lasen ihre Heilige Schrift und verstanden sie im Lichte der Osterbotschaft Jesu. Gleichzeitig konnten sie die Jesusgeschichte nur im Lichte ihrer Heiligen Schrift verstehen. Diese Heilige Schrift, die sie später „Altes Testament“ nennen werden, ist in diesem Sinne der Erfahrungsraum des Neuen. Insofern ist auch das Alte Testament eine Richtschnur  für die Kirche. Ausgehend von der reformatorischen Erkenntnis, dass die Mitte der Schrift kein Text, sondern der universale Heilswille Gottes ist, fragen wir uns an diesem Lerntag: Inwiefern können wir die eine Bibel in den zwei Testamenten als Resonanzraum des Glaubens wahrnehmen? In welchem Verhältnis stehen die beiden Teile der Bibel?

Dieser Lerntag des landeskirchlichen Arbeitskreises Christen und Juden fragt danach, wie wir das Alte Testament in unseren Gemeinden und im Religionsunterricht als Zeugnis für unseren Glauben verstehen können, ohne es antijüdisch auszulegen.

 

Leitung: Stephan Philipp (Studienleiter)

Referenten: Lior Bar-Ami (Rabbiner z. A.), Dr. Andreas Goetze (Landespfarrer interreligiöser Dialog), Dr. Matthias Loerbroks (Pfarrer)

Zielgruppen Pfarrer und Pfarrerinnen, RU Lehrer und Lehrerinnen, Interessierte

Termin: Montag, 07.03.2016 09:00 – 13:00 Uhr

Veranstaltungsort: Amt für kirchliche Dienste, Goethestr. 26-30, 10625 Berlin

Kontakt und Anmeldung:
Amt für kirchliche Dienste
Religionspädagogik
Goethestr. 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 31 91 – 278
Fax 030 / 31 91 – 200
E-Mail religionspaedagogik@akd-ekbo.de

Anmeldung bis zum 26.02.2016








Sind Sie Religionslehrer*in?
neinja

*

Religionslehrer*innen brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie die zuständige ARU an. Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet. Wenn Sie kein/e Religionslehrer*in sind, geht Ihre Anmeldung ausschließlich an das AKD.


Der AKD-Newsletter informiert alle zwei Monate über Aktuelles aus den Arbeitsbereichen, über Veranstaltungstipps sowie Veröffentlichungen. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung


Leitung

Referent*in

Kontakt

Anmeldung

“Um Gottes Willen – ein Gott” Lerntag Christen und JudenMo 07.03.20169.00–13.00

Kategorien

Themen