Kontroverse um das Instagram-Projekt @ichbinsophiescholl – Erinnerungskultur im Digitalen

Online-Seminar
18
Jan
Di 18.01.202216.30–18.30
Kontroverse um das Instagram-Projekt @ichbinsophiescholl – Erinnerungskultur im Digitalen

Beschrei­bung

Was wäre, wenn Sophie Scholl Instagram gehabt hätte? Mit dem Instagram-Projekt @ichbinsophiescholl setzen SWR und BR der „Weißen Rose“ ein lebendiges Denkmal. Bis zum 18. Februar 2022 werden täglich in Instastories und Posts die letzten Lebensmonate in Echtzeit-Fiktion veröffentlicht.

Gute Idee? Geschichtsvermittlung 2.0? Oder Geschichtskitsch? Ist das Projekt eine angemessene, historische Würdigung und Beurteilung Sophie Scholls?

In dem Workshop gehen wir der Kontroverse um den Kanal zusammen nach und überlegen wir Erinnerungskultur im digitalen Raum aussehen kann.

Flyer hier

Ziel­gruppe

RU ab Klasse 5, Jugendarbeit, Arbeit mit Kindern, Konfi-Arbeit

Leitung

Paula Nowak (AKD)

Kosten

kostenfrei

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Melanie Gerónimo, Sekretariat Religionspädagogik
+49 30 3191 278|+49 151 4238 6448|m.geronimo@akd-ekbo.de

Anmeldung

Kontroverse um das Instagram-Projekt @ichbinsophiescholl – Erinnerungskultur im DigitalenDi 18.01.202216.30–18.30Um schriftliche Anmeldung wird gebeten bis zum 14.01.2022.








    Der AKD-Newsletter informiert alle zwei Monate über Aktuelles aus den Arbeitsbereichen, über Veranstaltungstipps sowie Veröffentlichungen. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung