Kirche kooperativ – Gelingende Projekte mit Jugendlichen ohne konfessionelle Bindung

17
Jan
Fr 17.01.2020 – Sa 18.01.2020Termin merken

James Baldwin - Unsplash

Typ

Fortbildung

Ziel­gruppe

Akteur*innen und Interessierte aus Schule und Gemeinden

Kosten

55 € (inkl. Verpflegung)

Ort

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30
10625 BerlinKarte anzeigen

Beschrei­bung

Der Anteil der Jugendlichen ohne religiöse Sozialisation und konfessionelle Bindung wächst deutschlandweit beständig. Um mit diesen Jugendlichen als Kirche überhaupt in Kontakt zu kommen, sind unkonventionelle Formate und Kooperationen notwendig. Besonders in den ostdeutschen Landeskirchen entwickeln sich seit mehreren Jahren verschiedene Bildungsprojekte, deren Fokus (auch) auf Jugendliche ohne konfessionelle Bindung ausgerichtet ist (u. a. Feiern der Lebenswende/Segensfeiern, Tage Ethischer Orientierung, religionsphilosophische Schulprojektwochen, Arbeit der Jugendkirchen).

Wir wollen die Bedingungen des Gelingens dieser Initiativen aus dem Raum von Schule und Gemeinde genauer unter die Lupe nehmen und die damit aufgerufenen Themen (u. a. Bedeutung des Segens sowie der schulkooperativen Arbeit) zugleich an den nötigen Stellen sowohl theoretisch als auch praktisch vertiefen. So dient die Tagung einerseits dem Austausch von Erfahrungen sowie der Vernetzung und will gleichzeitig Impulsgeber für die Weiterentwicklung dieser Angebote sein. 

Die Übernachtung bitten wir selbst zu organisieren.

Ablauf

Freitag

10.30 Uhr

Ankommen und Begrüßung

11.10 Uhr

Impuls Kirche kooperativ – warum uns das kostbar ist

Kirche kooperativ: I. Kontext Schule

11.55 Uhr

Der Ausgangspunkt: Segensfeiern – zur Erfolgsgeschichte eines evangelischen Stiefkindes (Dr. Emilia Handke, Leitung Kirche im Dialog, Hamburg)

12.30 Uhr

Mittagspause

14 Uhr

Vertiefung: Segen denken und Segen geben (Katharina Gralla, Gottesdienstinstitut der Nordkirche, Hamburg)

15.30 Uhr

Kaffeepause

16 Uhr

Jugendliche Sinnsuche und kirchliche Religion – zu Unverträglichkeiten in der schulkooperativen Arbeit (Hans-Ulrich Keßler, Leitung des Hauptbereiches Schule, Gemeinde- und Religionspädagogik in der Nordkirche)

17 Uhr

Weder Segen noch Feiern?  Tage Ethischer Orientierung – eine Gratwanderung zwischen ethischer Fragestellung und kirchlichem Angebot (Carola Häger-Hoffmann, Schulkooperative Arbeit, Tage ethischer Orientierung (TEO) in der Nordkirche)

18 Uhr

Abendessen

19 Uhr

Workshop Runde 1

  • TEO-Tiefenbohrung (Carola Häger-Hoffmann)
  • Segensgottesdienste vor Schulprüfungen – ein offenes Angebot für Schüler*innen und Studierende (Matthias Rumm, Jugendpfarrer, Stuttgart)
  • Schülercamps – angelehnt an Konficamps – richtet sich als Angebot an eine komplette Jahrgangsstufe (Burkhardt Nolte und

    Dr. Frank Bretschneider, Leitung Schülercamp Paderborn)

  • Religionsphilosophische Schulprojektwochen – ein Angebot für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 10 bis 12 mit dem Ziel, in der Begegnung mit verschiedenen Religionen eigene ethische und philosophische Fragen zu entdecken und nachzugehen (Aline Chille, Projektmitarbeiterin für schulkoopertive Arbeit, AKD Berlin)
  • Take off – ökumenische Segensfeier am katholischen Schulzentrum Bernardinum in Fürstenwalde (Pfarrer i.R. Martin Haupt, Mitorganisator der Jugendfeier und Religionslehrer, Fürstenwalde)

20 Uhr

Workshop Runde 2

 Samstag

Kirche kooperativ: II. Kontext Gemeinde

9.00 Uhr

Andacht

9.15 Uhr

Tagesbeginn

9.30 Uhr

Kirche sein für Jugendliche, die keine Kirche brauchen (Prof. Dr. Florian Karcher, CVJM Hochschule, Kassel)

10.30 Uhr

Workshop Runde 1

  • Evangelisches Jugendhaus “cafe contact” – richtet sich an Jugendliche mit sozialen Handlungseinschränkungen in Brandenburg (Raymund Menzel, Leiter der sozialdiakonischen Arbeit, Brandenburg)
  • Offbeat e.V. – Gott in jugendlichen Subkulturen oder Kirche an ungewöhnlichen Orten (Benjamin Zwick, Sozialpädagoge und Evangelist, Berlin)
  • Kirche mit und von (milieufremden) Jugendlichen – Jugendliche wollen und können Kirche mitgestalten, sowohl in der „offenen“ Konfirmandenzeit als auch in selbstverantworteten Angeboten und Strukturen (Markus Lägel, Apostel-Petrus-Gemeinde, Berlin)
  • STEP OUT – ein erlebnisorientiertes Programm, um Glauben zu entdecken (Prof. Dr. Florian Karcher, Kassel)
  • Musicalprojekt „Franziskus” – ein Beteiligungsprojekt auch für konfessionslose Kinder und Jugendliche (Christian Plöter, Pfarrer, Halberstadt)

11.30 Uhr

Workshop Runde 2

13.00 Uhr

Mittagessen

Flyer

Achtung: Die Veranstaltung wurde ins AKD Berlin verlegt! (Stand: 04.10.2019)

Leitung

Stefan Brüne (EKM), Dr. Emilia Handke (Nordkirche), Leen Fritz (EKBO), Jeremias Treu (EKBO), Steffen Weusten (EKM)

Referent*in

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Diana Schuster, Sekretariat Konfirmandenarbeit
Telefon +49 30 3191-302
d.schuster@akd-ekbo.de

Anmeldung

Kirche kooperativ – Gelingende Projekte mit Jugendlichen ohne konfessionelle BindungFr 17.01.2020 – Sa 18.01.202001.12.2019





Ich nehme am Mittag am Samstag teil:
janein

Ich möchte vegetarisch essen:
janein


Der AKD-Newsletter informiert alle zwei Monate über Aktuelles aus den Arbeitsbereichen, über Veranstaltungstipps sowie Veröffentlichungen. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung


Bitte Sicherheitscode eingeben:
captcha

Kategorien

Themen

Gemeinde, Jugend, Jugendliche ohne konfessionelle Bildung, Kirche kooperativ, Religiöse Jugendfeiern, Schule, Vernetzung