Körper, Begehren und Identität. Der griechische Begriff des ‚kolpos‘ in seiner Anwendung auf den Vater und den Sohn

12
Mrz
Fr 12.03.2021| 19.00–21.00 UhrTermin merken
Körper, Begehren und Identität. Der griechische Begriff des 'kolpos' in seiner Anwendung auf den Vater und den Sohn
Teresa Forcades i Vila, Privatarchiv, 2021

Typ

Online-Seminar

Ziel­gruppe

alle Interessierten

Kosten

als Spende 8,00 Euro/ erm. 5,00 Euro; kostenfrei nach Selbsteinschätzung

Beschrei­bung

Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Fernstudiums Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken (2021–2022)

Ablauf

19.00 Uhr
Eröffnung | Moderation Prof.in Dr.in Ulrike E. Auga, AKD, EKBO

19.15–19.45 Uhr
Vortrag von Dr.in Dr.in Schwester Teresa Forcades i Vila „Körper, Begehren und Identität. Überlegungen zum Begriff des κόλπος, angewandt auf den Vater und den Sohn“

19.45–21.00 Uhr
Podiumsgespräch Dr.in Dr.in Schwester Teresa Forcades i Vila mit Prof.in Dr.in Ulrike E. Auga, AKD, EKBO unter Einbezug der Öffentlichkeit

Ausklang

Leitung

Prof.in Dr.in Ulrike Auga

Referent:innen

Dr.in Dr.in Schwester Teresa Forcades i Vila (Kloster Montserrat)

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Frauenarbeit
+49 30 3191 287|frauenarbeit@akd-ekbo.de

Anmeldung

Körper, Begehren und Identität. Der griechische Begriff des ‚kolpos‘ in seiner Anwendung auf den Vater und den SohnFr 12.03.202119.00–21.00Um schriftliche Anmeldung wird gebeten bis zum 10.03.2021.








    Newsletter abonnieren

    [mailpoetsignup mailpoetsignup list:5 list:8 subscriber-choice ""][mpconsent mpconsent "Der Newsletter informiert mehrmals im Jahr über Neuigkeiten und Veranstaltungen aus dem Amt für kirchliche Dienste oder – je nach gewähltem Newsletter – über Themen der Frauenarbeit in der EKBO. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung."]

    Stornierungen: Stornierungen bedürfen der Schriftform. Eine Stornierung ist bis spätestens neun Tage vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab acht Tagen vor Beginn der Veranstaltung ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Bereits geleistete Zahlungen werden nicht zurückerstattet.