Trauer und Tango

11
Nov
Mi 11.11.2020 – Fr 13.11.2020Termin merken

7 SeTh - Unsplash

Typ

Fortbildung

Ziel­gruppe

Pfarrer*innen

Kosten

90 €

Ort

Tagungsstätte Loccum
Münchehäger Straße 6
31547 Rehburg-LoccumKarte anzeigen

Beschrei­bung

Enttäuschung, Elend, Einsamkeit, aber auch Wohlgefühl und Lust – all das ist dem Tango Argentino in die Wiege gelegt.

In diesem experimentellen Kolleg geht es um Improvisation und einfache Schrittfolgen, Achtsamkeit für das Gegenüber, Führen und Geführt werden, kaum merkbare und doch wirksame Impulse – und dabei um das Miteinander von Melancholie und Eleganz. Dem werden biblische und theologische Impulse u.a. zu Trauer und Trauerbewältigung an die Seite gestellt. Die eigene Gemeinde-, Gottesdienst- und Seelsorgepraxis kommt so ins Spiel.

Getanzt wird in immer wieder neuen Konstellationen (allein/ zu zweit/in der Gruppe), Teilnahme ist also für jeden und jede individuell möglich. Vorerfahrung ist nicht erforderlich – vielmehr die Bereitschaft, sich auf »Bewegt-Bewegendes« einzulassen.

Eine Kooperation mit dem Pastoralkolleg Niedersachsen. Es stehen nur wenige Plätze zur Verfügung.

Leitung

Christian Stasch (Loccum)

Referent*in

Sandra Deike (Heilpraktikerin für Psychotherapie, Tangotänzerin, Hannover), Manfred Büsing (Diakon, Klinikseelsorger, Tangotänzer, Hannover)

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Diana Schuster, Sekretariat Pastoralkolleg
Telefon +49 30 3191-302
pastoralkolleg@akd-ekbo.de

Anmeldung

Trauer und TangoMi 11.11.2020 – Fr 13.11.202001.09.2020







Der AKD-Newsletter informiert alle zwei Monate über Aktuelles aus den Arbeitsbereichen, über Veranstaltungstipps sowie Veröffentlichungen. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung


Kategorien

Themen

Achtsamkeit, Führen, Improvisation, Impulse, Tango, Tanz, Trauer