Tierethik und Theologie. Spannungsverhältnisse – Impulse – neuere ethische Ansätze

Online-Seminar
27
Jun
Do 27.06.202417.00–20.00Termin merken
Tierethik und Theologie. Spannungsverhältnisse – Impulse – neuere ethische Ansätze
Alan R Walker – Wikimedia Commons

Beschrei­bung

Das Verhältnis zwischen den interdisziplinären Human-Animal-Studies, speziell der Tierethik, und den Theologien war nie spannungsfrei, wenngleich wichtige gesellschaftliche Impulse des Natur- und Tierschutzes immer auch von christlichen bzw. religiösen Impulsen profitierten.
In jüngster Zeit jedoch bringt eine zunehmende Breite der theologisch-ethischen Debatte höchst unterschiedlich anschlussfähige Positionen hervor. Im Rahmen der Fortbildung werden solche neueren Ansätze theologischer Tierethik vorgestellt und materialethische Konkretionen ebenso wie eine religionspädagogische Anschlussfähigkeit diskutiert.

Ziel­gruppe

RU Sek.I/II, Interessierte

Leitung

Dr. Margit Herfarth (AKD)

Referent:innen

Dr. Clemens Wustmans (Theologische Fakultät der HU), Forschungsschwerpunkte: Tierethik und Ethik der Biodiversität, Ethik der Nachhaltigkeit, Anthropologie und Teilhabegerechtigkeit

Kosten

kostenfrei

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Melanie Gerónimo, Sekretariat Religionspädagogik
+49 30 3191 278|+49 151 4238 6448|m.geronimo@akd-ekbo.de

Anmeldung

Tierethik und Theologie. Spannungsverhältnisse – Impulse – neuere ethische AnsätzeDo 27.06.202417.00–20.00Um schriftliche Anmeldung wird gebeten bis zum 21.06.2024.


    Sind Sie Religionslehrer:in?

    Religionslehrer:innen in Berlin und Brandenburg benötigen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht.

    Ist eine Unterrichtsbefreiung notwendig?

    Bitte geben Sie die zuständige ARU an.*
    Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet:

    Der AKD-Newsletter informiert alle zwei Monate über Aktuelles aus den Arbeitsbereichen, über Veranstaltungstipps sowie Veröffentlichungen. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung

    Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben! Nach dem Absenden des Formulars erhalten Sie in Kürze eine Zusammenfassung Ihrer Anmeldung an die angegebene E-Mail-Adresse. Sollten Sie diese E-Mail nicht erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

    Stornierungen bei digitalen/hybriden Veranstaltungen: Stornierungen bedürfen der Schriftform. Eine Stornierung ist bis spätestens neun Tage vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab acht Tagen vor Beginn der Veranstaltung ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Bereits geleistete Zahlungen werden nicht zurückerstattet.