Mirjamgottesdienst-Werkstatt-Tag 2022: »Spuren des Wandels« (Jesaja 35, 1-10)

Fortbildung
21
Mai
Sa 21.05.202210.00–15.00
Mirjamgottesdienst-Werkstatt-Tag 2022: »Spuren des Wandels« (Jesaja 35, 1-10)
Jutta Schlier -Vielfalt der Farben, 2009 (Ausschnitt)

Beschrei­bung

Werkstatt zur Arbeit mit dem prophetischen Text Jesaja 35 und Anregungen für die Vorbereitung des Mirjamgottesdienstes, der mit wechselnden Themen seit 2001 in Gemeinden der EKBO als Gottesdienst auf dem Weg zu Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche gefeiert wird.
Der Mirjamgottesdienst/ Evangelische Frauen*sonntag 2022 hat das Thema: »Spuren des Wandels«. Ausgehend von den prophetischen Verheißungen und den bildreichen Schilderungen »der großen Verwandlung«, wie sie Jesaja 35, 1-10 verkündet, fragen wir nach Wandlungs- und Transformationsprozessen, in die wir heute verwoben sind.
Mit Klimawandel oder digitaler Transformation sind nur zwei aktuelle, global wirksame Wandlungsprozesse benannt und in den Horizont unseres Denkens und Handelns gestellt.
Unsere Aufmerksamkeit gilt aber auch den zarten Spuren und leisen Tönen, mit denen persönliche Veränderungen einhergehen.


Die zugrundeliegende Arbeitshilfe (bitte bestellen bei frauenarbeit@akd-ekbo.de, ein Freiexemplar) beinhaltet:

  • Biblisch-theologische Orientierungen auf der Basis einer ausführlichen Exegese zu Jesaja 35
  • Bausteine für den Gottesdienst – ausgearbeiteter Entwurf mit liturgischen Texten, Predigt, Liedvorschlägen …
  • Ein ausgearbeiteter Pilgergottesdienst zu einem zentralen Motiv des Textes
  • Bausteine rund um den Gottesdienst – kreative Ideen, Methoden, Filmtipp für die Arbeit in Frauen*gruppen und erstmalig auch je eine Einheit für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zum Thema
  • Die Gestaltung eines meditativen Wüstentages

Mit ergänzenden Materialien haben die Evangelischen Frauen in Deutschland einen Downloadbereich erstellt, der ständig erweitert werden wird: Dropbox

Auf dem Werkstatt-Tag gibt Dr. Beate Schmidtgen einen Einblick in ihre Forschungen zum Jesajabuch. Mit der Musiktherapeutin Anja Noack wollen wir durch Bodypercussion die enge Verwobenheit von Natur- und Körperbildern nachvollziehen, die der Bibeltext vermittelt. In Arbeitsgruppen erhalten Sie Anregungen für die Gestaltung des Gottesdienstes und kreative Ideen für die Arbeit mit Gruppen. Lieder werden vorgestellt.

Ablauf

10.00 Annäherungen

 10.40 Uhr Dr. B. Schmidtgen „Wenn die Wüste zum Garten wird. Exegetische Einblicke zu Jes 35“

 12.15 Uhr Mittagsimbiss

13.00 Uhr Workshops

1 Workshop zum Bibeltext „Leben wird neu – Schöpfung reloaded“. Mit Dr. Beate Schmidtgen

2 Gottesdienstgestaltung. Mit Magdalena Möbius

3 Bodypercussion: Gott gab uns Rhythmus. Verbindet Wort, Hand und Fuß und macht euch auf den Weg! Mit Anja Noack

4 Kreative Zugänge zum Bibeltext Anregungen aus der Methode „Playing Arts“ . Mit Ulrike Garve und Dörte Maungue

  1. Wandlungsprozesse: Schreibwerkstatt für liturgische Texte. Mit Marlies Siegert

14.30 Uhr Abschlußplenum, Ausblick, Segen

15.00 Uhr Ende

Anfahrt zum Veranstaltungsort:
U 7 Rudow über S Neukölln, Bus ab S- und RB-Schönefeld

Ziel­gruppe

Ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitende, theologisch Interessierte, Lektor:innen, Prädikant:innen, Gemeindepädagog:innen, Pfarrer:innen

Leitung

Magdalena Möbius, Elke Kirchner-Goetze und Team

Referent:innen

Dr. Beate Schmidtgen, Theologin, Ev. Erwachsenenbildung Hochrhein-Markgräflerland; Felicitas Eickelberg, Kantorin, Berlin; Anja Noack, Musiktherapeutin, Cottbus

Ort

Evangelische Kirchengemeinde Berlin Rudow, Gemeindezentrum an der Dorfkirche
Köpenicker Straße 187/Prierosser Straße 70
12355 Berlin Karte anzeigen

Kosten

25 Euro, bei Kostenübernahme durch die Kirchengemeinde/den Kirchenkreis bitte Angabe der Rechnungsanschrift

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Frauenarbeit
+49 30 3191 287|frauenarbeit@akd-ekbo.de

Anmeldung

Mirjamgottesdienst-Werkstatt-Tag 2022: »Spuren des Wandels« (Jesaja 35, 1-10)Sa 21.05.202210.00–15.00Um schriftliche Anmeldung wird gebeten bis zum 01.05.2022.








    Newsletter abonnieren

    Der Newsletter informiert mehrmals im Jahr über Neuigkeiten und Veranstaltungen aus dem Amt für kirchliche Dienste oder – je nach gewähltem Newsletter – über Themen der Frauenarbeit in der EKBO. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung

    Stornierungen: Stornierungen bedürfen der Schriftform. Eine Stornierung ist bis spätestens neun Tage vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab acht Tagen vor Beginn der Veranstaltung ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Bereits geleistete Zahlungen werden nicht zurückerstattet.