Geschlechterbewusste Theologien für die 2020er: Tanz, Geschlecht und Kirche. Zur Erkundung von Tanz als ‚Drittem Raum‘

Veranstaltung
21
Jan
Fr 21.01.202219.00–21.00Termin merken
Geschlechterbewusste Theologien für die 2020er: Tanz, Geschlecht und Kirche. Zur Erkundung von Tanz als ‚Drittem Raum‘

Beschrei­bung

Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Fernstudiums Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken (2021-22)

Online und vor Ort in Wittenberg Vortrag von Prof.in Dr.in Heike Walz
(KIHO Augustana, Ekklesiologie und Geschlecht im ökumenischen Horizont, geschlechterbewusste Theologien, postkolonial)

Wenn möglich, wird um eine Spende gebeten: 8€ | 5€ | nach Selbsteinschätzung. Bankverbindung:
Konsistorialkasse Berlin | IBAN: DE27 5206 0410 0003 9060 00 | BIC: GENODEF1EK1 | Verwendungszweck: 5211.2210KS3330/3330.5-Fernst., Name

Tanz spielt in vielen religiösen Traditionen eine wichtige Rolle, bei Übergangsriten, Prozessionen, Heilungsritualen oder Festen. Insbesondere im Christentum ist Tanz aber auch umstritten. Koloniale christliche Diskurse in Europa neigen dazu, den Tanz von Religion(en) und Spiritualität zu trennen. Christliche Tanztheologien erkunden das grenzüberschreitende Potenzial des Tanzes in interreligiösen und interkulturellen Begegnungen.

Ziel­gruppe

alle Interessierten

Leitung

Prof.in Dr.in Ulrike Auga

Referent:innen

Prof.in Dr.in Heike Walz | KIHO Augustana

Kosten

8,00 Euro/ erm. 5,00 Euro; kostenfrei nach Selbsteinschätzung

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Frauenarbeit
+49 30 3191 287|frauenarbeit@akd-ekbo.de

Anmeldung

Geschlechterbewusste Theologien für die 2020er: Tanz, Geschlecht und Kirche. Zur Erkundung von Tanz als ‚Drittem Raum‘Fr 21.01.202219.00–21.00








    Newsletter abonnieren

    [mailpoetsignup mailpoetsignup list:5 list:8 subscriber-choice ""][mpconsent mpconsent "Der Newsletter informiert mehrmals im Jahr über Neuigkeiten und Veranstaltungen aus dem Amt für kirchliche Dienste oder – je nach gewähltem Newsletter – über Themen der Frauenarbeit in der EKBO. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung."]