Onlineforum Konfi-Kompakt 2022: Kooperationsmodelle

Online-Seminar
21
Okt
Fr 21.10.202210.00–12.00
Onlineforum Konfi-Kompakt 2022: Kooperationsmodelle

Beschrei­bung

In Onlineforum Konfi-Kompakt bieten wir jeden Monat einen Input zu Teilbereichen einer vielgestaltigen Konfi-Zeit. Wir, das sind Irmela Redhead, Beauftragte für Konfi-Arbeit der Nordkirche und Jeremias Treu, Studienleiter für Konfi-Arbeit in der EKBO. 

Wesentlich bei dieser Veranstaltung ist eine Mischung aus Impuls und Austausch. Somit können die Teilnehmenden an den  Erfahrungen und Kompetenzen der anderen teilhaben.

Der Veranstaltung ist begrenzt auf 16 Teilnehmer:innen.

Kooperationsmodelle

Die Gruppen werden kleiner und die Gemeinden flächenmäßig größer. Kooperationsmodelle und Erfahrungen sind auch in der Konfi-Arbeit gefragt. Es werden erprobte Kooperationsmodelle für Kirchenkreise und Regionen vorgestellt und auch für den Austausch über die eigenen Erfahrungen gibt es Raum.

kennenlernen und ausprobieren.

Ziel­gruppe

Alle Aktiven in der Konfi-Arbeit (z.B. Pfarrer:innen, Gemeindepädagog:innen, Jugendmitarbeiter:innen)

Leitung

Irmela Redhead (Beauftragte für Konfi-Arbeit der Nordkirche), Jeremias Treu (Studienleitung Konfi-Arbeit der EKBO)

Referent:innen

Pfr. Christoph Martsch-Grunau (Digitales Pfarramt des ev.-luth. Kirchenkreises Delmenhorst-Oldenburger Land)

Kosten

10 €

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Diana Schuster, Sekretariat Konfi-Arbeit
Telefon +49 30 3191 302
d.schuster@akd-ekbo.de

Anmeldung

Onlineforum Konfi-Kompakt 2022: KooperationsmodelleFr 21.10.202210.00–12.00Um schriftliche Anmeldung wird gebeten bis zum 07.10.2022.








    Privatanschrift


    Der AKD-Newsletter informiert alle zwei Monate über Aktuelles aus den Arbeitsbereichen, über Veranstaltungstipps sowie Veröffentlichungen. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung


    Stornierungen bei digitalen/hybriden Veranstaltungen: Stornierungen bedürfen der Schriftform. Eine Stornierung ist bis spätestens neun Tage vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei möglich. Ab acht Tagen vor Beginn der Veranstaltung ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Bereits geleistete Zahlungen werden nicht zurückerstattet.