FEA-Module

Die FEA besteht aus verschiedenen Modulen, die hier aufgeführt sind:

Einstiegsmodul in Brandenburg an der Havel 

Im Einstiegsmodul geht es um grundlegende Führungs- und Leitungsperspektiven, um den Start in den Pfarrdienst aktiv und sicher gestalten zu können.

Das Einstiegsmodul ist für alle Pfarrerinnen und Pfarrer im Entsendungsdienst verpflichtend. Es umfasst vier Tage.

Bitte melden Sie sich über das FEA-Anmeldeformular zu diesem Kurs an.

Aufbaukurs Predigerseminar Wittenberg

Der Aufbaukurs ist landeskirchenübergreifend und beinhaltet pastoraltheologische Themen sowie einen kollegial organisierten Gemeindebesuch.

Die Einladung und die Anmeldung zu diesem Kurs erfolgt über das Predigerseminar in Wittenberg. Die Teilnahme ist verpflichtend. Es muss im Vorfeld ein Dienstreiseantrag an das Konsistorium gestellt werden.

Gemeindebesuch

Jede Pfarrerin und jeder Pfarrer im Entsendungsdienst wird an ihrem bzw. seinem Dienstort besucht, um die konkrete Arbeitssituation in den Blick nehmen und individuell auf Herausforderungen und Fragestellungen eingehen zu können. Die Besuche werden durch den Leiter des Pastoralkollegs sowie durch Coaches/Supervisorinnen aus dem AKD durchgeführt.

Die Termine werden individuell vereinbart. Die Gemeindebesuche finden im Zeitraum von Januar bis Februar 2020 statt und umfassen in der Regel ca. 4 Stunden.

Genaueres wird im Einstiegsmodul erläutert.

Kollegiale Gruppen

 Im Laufe der zweijährigen Entsendungsdienstzeit treffen sich die Pfarrerinnen und Pfarrer an drei Terminen in kollegialen Gruppen. Diese Treffen dienen der kollegialen Beratung und Vernetzung untereinander. Die Themen und Organisationsformen sollen in den Gruppen frei bestimmt und miteinander ausgehandelt werden.

Zusammensetzung, Terminfindung sowie Arbeitsformen werden im Rahmen des Einstiegsmoduls besprochen und festgelegt.

Es soll an einer kollegialen Gruppe teilgenommen werden. Fahrtkosten müssen von der Gemeinde bezahlt werden.

Abschlussmodul in Brandenburg an der Havel

Im Abschlussmodul werden mit Hilfe einer Potentialanalyse die eigenen Entwicklungsmöglichkeiten in den Blick genommen.

Das Abschlussmodul ist für alle Pfarrerinnen und Pfarrer im Entsendungsdienst verpflichtend. Es umfasst drei Tage.

Bitte melden Sie sich über das FEA-Anmeldeformular zu diesem Kurs an.

Coaching und Supervision

Im Entsendungsdienst besteht die Verpflichtung, mindestens 3 Stunden Coaching/ Supervision zu absolvieren. Die Kosten für die drei Pflichtstunden werden im Rahmen der Honorarrichtlinien der EKBO übernommen. Es wird empfohlen, sich auch darüber hinaus durch Coaching/Supervision begleiten zu lassen. Hierfür gelten die normalen Regelungen der Landeskirche (Drittelfinanzierung).

Genaueres wird im Einstiegsmodul erläutert.

Frei wählbare Kurse

Fünf Fortbildungstage müssen im Rahmen der FEA frei gewählt werden. Dabei können Fortbildungen aus dem Programm des Pastoralkollegs oder des AKD genommen werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, diese Fortbildungstage in der EKM oder in Sachsen zu absolvieren. Bei der Wahl der freien FEA-Kurse ist zu beachten, dass ein Tagessatz von 130 Euro (inkl. Übernachtung und Verpflegung) nicht überschritten werden darf.