Sex sells – Sexualisierung in der Gesellschaft als Herausforderung für den Religionsunterricht

14
Mrz
14.03.20169.00–16.00

Typ

Ziel­gruppe

Kosten

Ort



Beschrei­bung

Medien suggerieren Mädchen und Jungen, wie sie sein sollen als Mädchen und als Junge. Die Sexualisierung spielt dabei insbesondere bei Mädchen eine wichtige Rolle. Rollenklischees werden gefördert und beeinflussen die Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zu ihrer eigenen Identität und bei der Betrachtung des anderen Geschlechts. In der Fortbildung werden Beispiele für diese Klischees gezeigt und Möglichkeiten des konstruktiven Umgangs damit diskutiert. Den Schwerpunkt bilden dabei Werbung, Filme und Musik.

Es werden Beispiele für die unterrichtliche Aufarbeitung des Themas vorgestellt. Dabei geht es auch darum, welche biblischen Rollenbilder wir Schülerinnen und Schülern als Vorbildern anbieten können.

Die Teilnehmenden können: Beispiele für Rollenklischees der Gegenwartskultur benennen; Alternativen zur Sexualisierung der Gegenwartskultur benennen; Möglichkeiten der unterrichtlichen Aufarbeitung diskutieren; Biblische Rollenbilder unterrichtlich umsetzen.

Info Flyer

Leitung: Dr. Jens Kramer

Referentin: Julia Schimming

Zielgruppe: RU Lehrer und Lehrerinnen

Termin: Montag, 14.03.2016, 09:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Amt für kirchliche Dienste, Goethestr. 26-30, 10625 Berlin

Kontakt und Anmeldung:
Amt für kirchliche Dienste
Religionspädagogik
Goethestr. 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 31 91 – 278
Fax 030 / 31 9 1 – 200
E-Mail religionspaedagogik@akd-ekbo.de

Anmeldung bis zum 04.03.2015

Datum der Veranstaltung

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Strasse/Hausnummer (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (optional)

Ihre Nachricht (optional)

Anmeldungskopie an ARU senden (Bitte auswählen)

Religionslehrerinnen und –lehrer brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung
die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie hier die
zuständige ARU an – Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet.
Wenn Sie keine Religionslehrerin oder –lehrer sind,
geben Sie bitte „Kein ARU“ an – Ihre Anmeldung geht dann ausschließlich an das AKD.

  Anmeldebedingungen für AKD-Veranstaltungen
Ich bin mit den Anmeldebedingungen einverstanden.

Diesen Sicherheitscode eingeben:
captcha

Leitung

Referent*in

Kontakt & Anmeldung



Arbeits­bereich

Schlag­worte