„Noahs vergessene Gefährten“

24
Jan
24.01.20199.30–15.30Termin merken

Typ

Fortbildung

Ziel­gruppe

RU alle

Kosten

Keine

Ort

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
TagungshausGoethestraße 26–30
10625 BerlinKarte anzeigen

Beschrei­bung

Datum: 24.01.2019, 09:30 – 15:30 Uhr

Die nahezu einhellige Verurteilung der Massentierhaltung hat im Falle des akuten Appetits doch oft ihr vorschnelles Ende an der Currybude. Andrerseits entzündet die vegane Phase der Sprösslinge manch heftigen Disput am Abendbrottisch – der bei der Frage nach Tierversuchen für lebensrettende Medikamente dann ganz schnell endet.

Das Verhältnis zum Tier ist höchst ambivalent. Nicht zuletzt deshalb, weil auch unser Verhältnis zu uns als Tier höchst ambivalent ist. Unter dem Gesichtspunkt der Bewahrung der Schöpfung ist die Theologie zwar seit den Achtzigerjahren damit beschäftigt, die wenigen tierfreundlichen Stellen in der Bibel zu betonen,

aber sie scheut immer noch häufig davor zurück, die Konsequenzen in Hinblick auf Gottesbild und Ebenbildlichkeit zu ziehen.

In der Fortbildung wird es auf der theoretischen Ebene um die Spiegelung der Thematik in philosophischer, anthropologischer und theologischer Hinsicht gehen. Auf der praktischen Ebene werden für die unteren Jahrgänge einige „tierfreundliche“ Bilderbücher mit ihren konkreten Einsatzmöglichkeiten präsentiert. Es wird um Zoobesuche, Tierbeerdigungen und Haustiere gehen.

Die Sek I wird sich unter der Fragestellung „Wen streicheln, wen essen?“ mit dem Tod von Tieren und sich daraus ergebenden Haltungen befassen: Es wird um Vegetarismus, Veganismus, aber auch hier um die Frage gehen, ob Tiere in den Himmel kommen – und wie die Antwort auf diese Frage unser eigenes Verständnis von Auferstehung befördert.

Dr. Rainer Hagencord wird uns bei den Überlegungen zu einem entsprechend

neuen Leitbild für das Verhältnis von Mensch und Tier in theologischer, ethischer und auch ganz pragmatischer Sicht begleitend unterstützen.

Vortrag mit Diskussion und Präsentation von exklusiv angefertigtem Unterrichtsmaterial für die 3.-8. Jahrgangsstufe.

Leitung

Dr. Susanne Schroeder, Studienleiterin AKD

Referent*in

Dr. Rainer Hagencord, Philosophisch-theologische Hochschule Münster

Kontakt & Anmeldung

Amt für kirchliche Dienste in der EKBO
Religionspädagogik
Goethestraße 26–30
10625 Berlin
Telefon +49 30 3191-278
Fax +49 30 3191-200
E-Mail religionspaedagogik@akd-ekbo.de
14.01.2019

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Straße/Hausnummer (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (optional)

Ihre Nachricht (optional)

Anmeldungskopie an ARU senden (Bitte auswählen)

Religionslehrerinnen und –lehrer brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung
die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie hier die
zuständige ARU an – Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet.
Wenn Sie keine Religionslehrerin oder –lehrer sind,
geben Sie bitte „Kein ARU“ an – Ihre Anmeldung geht dann ausschließlich an das AKD.

Bitte Sicherheitscode eingeben:
captcha

Arbeits­bereich

Schlagworte

Fortbildung