Luca-App vs. Corona-App

11
Jun
Fr 11.06.2021| 11.00–12.30 UhrTermin merken
Luca-App vs. Corona-App

Typ

Videokonferenz

Ziel­gruppe

Kreisbeauftragte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen; Hausleitende in den Beherbergungseinrichtungen in der EKBO

Kosten

keine

Beschrei­bung

Wir freuen uns alle über die Lockerungen, allerdings haben wir durch die Erfassung der Daten bzw. dem Schutz der Einzelnen eine Herausforderung zu meistern, die durch Apps technisch unterstützt werden kann. Allerdings gibt es dabei unterschiedliche Dinge zu berücksichtigen. 

Wir wollen den Einsatz dieser Apps bei der Beherbergung von Gästen und/oder der Durchführung von Veranstaltungen in den Kirchenkreisen in der EKBO diskutieren. Neben dem praktischen Handling sollen die datenschutzrechtlichen Aspekte behandelt werden. 

Zu Gast haben wir Eva Wolfangel, sie ist Journalistin und hat viel Expertise im Bereich der digitalen Welt. Sei es auf der Berliner re:publica, wo sie über ihre Reisen in die Virtuelle Realität berichtet hat, auf dem Digitalgipfel in Nürnberg, wo sie über Ethik und künstliche Intelligenz diskutiert hat, oder bei der Eröffnung des Berliner Futuriums, bei der sie über die Zukunft der Arbeit gesprochen hat. Aufgrund ihrer Expertise rund um das Thema neue Technologien und deren gesellschaftlichen Einfluss, haben wir sie als Rednerin eingeladen.

Zusammen mit ihr und Johannes Kellner dem Datenschutzbeauftragten des Konsistoriums der EKBO, werden wir über ein praktisches Vorgehen sprechen, wie bei einer Öffnung auch das Recht an informationeller Selbstbestimmung unserer Teilnehmenden und Gäste bei einer Öffnungsstrategie gewahrt bleiben kann.

 

Leitung

Frank Feuerschütz - Studienleiter Jugendarbeit im AKD

Referent:innen

Johannes Kellner, Datenschutzbeauftragter des Konsistoriums der EKBO

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Ricarda Creutz, Sekretariat Arbeit mit Kindern und Jugendarbeit
Telefon +49 30 3191 161
r.creutz@akd-ekbo.de