Inklusion als Sprungbrett zum Himmel?

Fortbildung
25
Jan
Mo 25.01.20219.00–16.30Termin merken
Inklusion als Sprungbrett zum Himmel?

Beschrei­bung

Wenn du ein Gastmahl gibst, so lade Arme, Verkrüppelte, Lahme und Blinde ein.

(Lukas 14,13)

Im Mittelpunkt dieses Online-Workshops für Religionslehrende und Theologiestudierende steht ein Text aus dem Lukasevangelium, der polarisiert: Ist das Gleichnis vom Gastmahl eine heilsame Provokation, um gesellschaftliche Normen und das eigene Statusdenken infrage zu stellen? Oder handelt es sich um einen behindertenfeindlicher Schreckenstext? Anders gefragt: Geht es hier um eine inklusive oder doch um eine exklusive (Mahl-)Gemeinschaft? Und was heißt das für unsere eigene Praxis?

Rainer Schmidt (Theologe, Kabarettist und Paralympics-Sieger im Tischtennis) wird mit uns den Text auslegen, ihn ins Gespräch mit einem weiteren biblischen Text bringen und in den Kontext der Inklusionsdebatte stellen. Daneben gibt es Gelegenheit, bibeldidaktische Zugänge zu biblischen Texten zu erproben und zu reflektieren.

Ziel­gruppe

RU alle, ehrenamtliche und hauptamtliche kirchliche Mitarbeiter*innen

Leitung

Ulrike Häusler (Humboldt-Universität), Dr. Margit Herfarth (Studienleiterin Religionspädagogik)

Referent:innen

Rainer Schmidt

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Religionspädagogik
Telefon +49 30 3191 278
religionspaedagogik@akd-ekbo.de

Anmeldung

Inklusion als Sprungbrett zum Himmel?Mo 25.01.20219.00–16.30Um schriftliche Anmeldung wird gebeten bis zum 18.01.2021.








    Sind Sie Religionslehrer:in?

    Religionslehrer:innen brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie die zuständige ARU an. Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet. Wenn Sie kein/e Religionslehrer:in sind, geht Ihre Anmeldung ausschließlich an das AKD.

    *


    [mailpoetsignup mailpoetsignup list:5 "AKD-Newsletter abonnieren"][mpconsent mpconsent "Der AKD-Newsletter informiert alle zwei Monate über Aktuelles aus den Arbeitsbereichen, über Veranstaltungstipps sowie Veröffentlichungen. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung."]