From #HateSpeech to #HopeSpeech – Jugendliche im Umgang mit Online-Hass stärken

16
Mai
Do 16.05.20199.30–16.00Termin merken

Typ

Fortbildung

Ziel­gruppe

RU alle ab Kl. 5, Jugendarbeit, Konfirmandenarbeit, kulturelle Bildung

Kosten

kostenfrei

Ort

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
TagungshausGoethestraße 26–30
10625 BerlinKarte anzeigen

Beschrei­bung

Jugendliche sind in ihrer Lebenswelt mit Hass im Netz konfrontiert. Wie macht man sie dafür fit? Welche Gegenstrategien gibt man ihnen an die Hand? Wie kann ein spezifisch christlicher Beitrag in diesem Feld digitaler Zivilgesellschaft aussehen? Das Projekt „NetzTeufel“ (Ev. Akademie zu Berlin) stellt seine Analyse dieser demokratiefeindlichen Netz-Kommunikation vor. Zudem werden handlungsorientierte und kreative Methoden vorgestellt, wie man menschenverachtenden Stimmen entgegentreten kann und wie christliche Narrative („HopeSpeech“) Handlungsoptionen darstellen.

Wir setzen in den Workshops verschiedene Nuancen, wie Jugendliche im Umgang mit Online-Hass gestärkt werden können: Zum einen der analoge Zugang mit einem Materialkoffer, mit dem Kulturtechniken der digitalen Kommunikation abgebildet werden. Zum anderen wollen wir mit einfachen digitalen Tools (Memes und Gifs), Formate ausprobieren, Hoffnung und Menschenfreundlichkeit im Netz stärker spürbar werden zu lassen.

Leitung

Paula Nowak, Studienleiterin AKD

Referent*in

Timo Versemann, Projekt Netzteufel, Ev. Akademie zu Berlin

Kontakt

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
Goethestraße 26–30 | 10625 Berlin

Religionspädagogik
Telefon +49 30 3191-278
religionspaedagogik@akd-ekbo.de

Anmeldung

From #HateSpeech to #HopeSpeech – Jugendliche im Umgang mit Online-Hass stärkenDo 16.05.20199.30–16.0006.05.2019






Sind Sie Religionslehrer*in?
neinja

*

Religionslehrer*innen brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie die zuständige ARU an. Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet. Wenn Sie kein/e Religionslehrer*in sind, geht Ihre Anmeldung ausschließlich an das AKD.


Der AKD-Newsletter informiert alle zwei Monate über Aktuelles aus den Arbeitsbereichen, über Veranstaltungstipps sowie Veröffentlichungen. Der Newsletter kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden. Näheres in der Datenschutzerklärung


Kategorien

Themen

Fortbildung, Kommunikation