Fachtag RU: “Wie hast du’s mit der Theologie?”

21
Mrz
21.03.20199.30–15.30Termin merken

Typ

Fortbildung

Ziel­gruppe

RU alle Altersstufen, Jugendarbeit, Konfirmandenarbeit

Kosten

Keine

Ort

Amt für kirchliche Dienste (AKD)
TagungshausGoethestraße 26–30
10625 Berlinmehr

Beschrei­bung

Datum: 21.03.2019, 09:30 – 15:30 Uhr

Vieles ist im Religionsunterricht zu bedenken – aber Theologie ist sein Alleinstellungsmerkmal und macht seine Fachlichkeit aus. In der Auseinandersetzung mit theologischen Denkwegen und Deutungsangeboten finden Schüler*innen Hilfe, die sie über spontane und subjektiv empfundene Stellungnahmen zu existentiellen Fragestellungen hinausführen und Gegenentwürfe zur Unmittelbarkeit ihres Lebens anbieten.

Wir wollen dieses Potential theologischer Reflexion am Beispiel des Themas „Sünde“ gemeinsam durchdenken und unterrichtliche Umsetzungsmöglichkeiten diskutieren.

Von Sünde ist meist nur noch ironisch die Rede, wenn von Verkehrssündern, Umweltsündern oder Diätsünden gesprochen wird.

Der Postmoderne ist die Sünde nur noch ein unverständlicher Anachronismus – vor allem in Hinblick auf die sogenannte Erbsünde –  wird hier der Vorstellung des freien und verantwortlichen Menschen das Fundament entzogen?

Bibel definiert aber nirgendwo, was Sünde ist und erklärt auch nicht, woher sie kommt. Eine Sündenlehre wird erst mit Paulus und Augustinus entworfen. Wie gehen wir mit diesem Erbe um? Wie deuten wir diesen Begriff? Gibt es heute noch konfessionell unterschiedliche Blickrichtungen auf dieses Phänomen?

Klaas Huizing (Professor für Systematische Theologie und Gegenwartsfragen an der Universität Würzburg) sagt: Schluss mit Sünde! und wird dies in einer Einlassung erläutern. Oliver Reis (Professor für Religionspädagogik am Institut für katholische Theologie der Universität Paderborn ) wird die katholische Auffassung bedenken. In einer gemeinsamen Diskussion werden wir wesentliche Standpunkte ermitteln und am Nachmittag die unterrichtlichen Konsequenzen bedenken.

 

Leitung

Cornelia Oswald, Dr. Susanne Schroeder, Studienleiterinnen AKD

Referent*in

Prof. Klaas Huizing, Universität Würzburg, Prof. Oliver Reis, Universität Paderborn

Kontakt & Anmeldung

Amt für kirchliche Dienste in der EKBO
Religionspädagogik
Goethestraße 26–30
10625 Berlin
Telefon +49 30 3191-278
Fax +49 30 3191-200
E-Mail religionspaedagogik@akd-ekbo.de
08.03.2019

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Straße/Hausnummer (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (optional)

Ihre Nachricht (optional)

Anmeldungskopie an ARU senden (Bitte auswählen)

Religionslehrerinnen und –lehrer brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung
die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie hier die
zuständige ARU an – Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet.
Wenn Sie keine Religionslehrerin oder –lehrer sind,
geben Sie bitte „Kein ARU“ an – Ihre Anmeldung geht dann ausschließlich an das AKD.

Bitte Sicherheitscode eingeben:
captcha

Arbeits­bereich

Schlagworte

Fortbildung, Tagung, Veranstaltung