Geistliche Begleitung

Geistliche Begleitung – Seelsorge in kontemplativer Haltung
Geistliche Begleitung ist eine Form der Individualseelsorge, in deren Zentrum der persönliche Glaubensweg der/des Begleiteten und ihre/seine geistliche Praxis steht.  Das Angebot Geistlicher Begleitung  richtet sich an Menschen, die sich nach Klärung und Vertiefung ihrer Gottesbeziehung sehnen. Wie in jeder zwischenmenschlichen Beziehung ist auch im „Lebensgespräch des Menschen mit Gott“ grundsätzlich keine Dimension des Lebens ausgeschlossen, da das ganze Leben in allen seinen Nuancen und Dimensionen für die Entfaltung der Gottesbeziehung von Bedeutung ist. So kommen in der Geistlichen Begleitung gleichermaßen Fragen der individuellen Lebensgeschichte, der Persönlichkeit mit ihren Problemen, als auch die Bereiche der Lebens- und Alltagsgestaltung zur Sprache.

Geistliche Begleitung wird von Menschen in Anspruch genommen,

  • die auf der Suche sind nach einer Erneuerung und Vertiefung ihrer geistlichen Praxis
  • die über ihre persönliche Gottesbeziehung und deren Wandlungen und Krisen ins Gespräch kommen möchten
  • die das Wirken und die Spuren Gottes in ihrem eigenen Leben entdecken möchten
  • die sich danach sehnen, einen inneren Weg des Gebetes und der Meditation zu gehen
  • die Hindernisse auf dem inneren Weg wahrnehmen und angehen möchten
  • die einen Heilungsweg suchen für innere Verletzungen
  • die mit Gott oder Jesus Christus in einen Dialog kommen möchten über alltägliche oder besondere Erfahrungen, über anstehende persönliche Entscheidungen und Veränderungen
  • die nach ihrer persönlichen Berufung fragen
    Geistliche Begleitung vollzieht sich vorwiegend in regelmäßig stattfindenden Einzelgesprächen. Erstrecken sich diese Gespräche über einen längeren Zeitraum, so sollten der Beginn, die Häufigkeit und das Ende der Begleitbeziehung zwischen den Beteiligten vereinbart werden. Geistliche Begleitung ist ein ehrenamtlicher Dienst  und geschieht in aller Regel unentgeltlich.

Landeskirchliche Liste geistlicher Begleiter und Begleiterinnen – die in der Liste aufgeführten Personen, haben sich für den ehrenamtlichen Dienst der „Geistlichen Begleitung“ in besonderer Weise qualifiziert und stehen als Geistliche Begleiter zur Verfügung.

Von Geistlichen Begleitern und Begleiterinnen in der EKGO wird erwartet, dass sie sich selbst geistlich begleiten lassen und regelmäßig an Exerzitien / Einkehrtagen teilnimmen; dass sie an anerkannten Fortbildungen teilnehmen (ein jährliches Fortbildungsangebot besteht vom Aschermittwoch bis Sonnabend vor Invokavit und wird von der/dem  Beauftragen für Spiritualität im Zentrum Kloster Lehnin regelmäßig angeboten); dass sie für Geistliche Begleitung zur Verfügung stehen und vermittelt werden können; dass sie bereit sind zur Intervision der eigenen Arbeit.


Ökumenische Weiterbildung „Geistliche Begleitung – Wegbegleitung beim Lebensgespräch mit Gott“
Ökumenische Weiterbildung (Langzeitfortbildung) 2016 – 2018 ist bereits ausgebucht!
Gern können Sie sich bei Interesse für den nächsten Ausbildungskurs vormerken lassen.

Informationen zur Ausbildung
Flyer Geistliche Begleitung 2016-2018


Ansprechpartnerin
Pfarrerin Andrea Richter, Studienleiterin und Beauftragte für Spiritualität in der EKBO
Telefon 030 / 3191-235
E-Mail a.richter@akd-ekbo.de

Seminarverwaltung und Sekretariat
Ariane Usche
Amt für kirchliche Dienste
Goethestraße 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 3191 – 215
Fax 030 / 31 91 – 298
E-Mail gemeinde@akd-ekbo.de