Geist­li­che Beglei­tung

Geist­li­che Beglei­tung – Seel­sor­ge in kon­tem­pla­ti­ver Hal­tung

Geist­li­che Beglei­tung ist eine Form der Indi­vi­du­al­seel­sor­ge, in deren Zen­trum der per­sön­li­che Glau­bens­weg der/des Beglei­te­ten und ihre/seine geist­li­che Pra­xis steht.  Das Ange­bot Geist­li­cher Beglei­tung  rich­tet sich an Men­schen, die sich nach Klä­rung und Ver­tie­fung ihrer Got­tes­be­zie­hung seh­nen. Wie in jeder zwi­schen­mensch­li­chen Bezie­hung ist auch im „Lebens­ge­spräch des Men­schen mit Gott“ grund­sätz­lich kei­ne Dimen­si­on des Lebens aus­ge­schlos­sen, da das gan­ze Leben in allen sei­nen Nuan­cen und Dimen­sio­nen für die Ent­fal­tung der Got­tes­be­zie­hung von Bedeu­tung ist. So kom­men in der Geist­li­chen Beglei­tung glei­cher­ma­ßen Fra­gen der indi­vi­du­el­len Lebens­ge­schich­te, der Per­sön­lich­keit mit ihren Pro­ble­men, als auch die Berei­che der Lebens- und All­tags­ge­stal­tung zur Spra­che.

Geist­li­che Beglei­tung wird von Men­schen in Anspruch genom­men,

  • die auf der Suche sind nach einer Erneue­rung und Ver­tie­fung ihrer geist­li­chen Pra­xis
  • die über ihre per­sön­li­che Got­tes­be­zie­hung und deren Wand­lun­gen und Kri­sen ins Gespräch kom­men möch­ten
  • die das Wir­ken und die Spu­ren Got­tes in ihrem eige­nen Leben ent­de­cken möch­ten
  • die sich danach seh­nen, einen inne­ren Weg des Gebe­tes und der Medi­ta­ti­on zu gehen
  • die Hin­der­nis­se auf dem inne­ren Weg wahr­neh­men und ange­hen möch­ten
  • die einen Hei­lungs­weg suchen für inne­re Ver­let­zun­gen
  • die mit Gott oder Jesus Chris­tus in einen Dia­log kom­men möch­ten über all­täg­li­che oder beson­de­re Erfah­run­gen, über anste­hen­de per­sön­li­che Ent­schei­dun­gen und Ver­än­de­run­gen
  • die nach ihrer per­sön­li­chen Beru­fung fra­gen
    Geist­li­che Beglei­tung voll­zieht sich vor­wie­gend in regel­mä­ßig statt­fin­den­den Ein­zel­ge­sprä­chen. Erstre­cken sich die­se Gesprä­che über einen län­ge­ren Zeit­raum, so soll­ten der Beginn, die Häu­fig­keit und das Ende der Begleit­be­zie­hung zwi­schen den Betei­lig­ten ver­ein­bart wer­den. Geist­li­che Beglei­tung ist ein ehren­amt­li­cher Dienst  und geschieht in aller Regel unent­gelt­lich.

Lan­des­kirch­li­che Lis­te geist­li­cher Beglei­ter und Beglei­te­rin­nen - die in der Lis­te auf­ge­führ­ten Per­so­nen, haben sich für den ehren­amt­li­chen Dienst der „Geist­li­chen Beglei­tung“ in beson­de­rer Wei­se qua­li­fi­ziert und ste­hen als Geist­li­che Beglei­ter zur Ver­fü­gung.

Von Geist­li­chen Beglei­tern und Beglei­te­rin­nen in der EKGO wird erwar­tet, dass sie sich selbst geist­lich beglei­ten las­sen und regel­mä­ßig an Exer­zi­ti­en / Ein­kehr­ta­gen teil­nim­men; dass sie an aner­kann­ten Fort­bil­dun­gen teil­neh­men (ein jähr­li­ches Fort­bil­dungs­an­ge­bot besteht vom Ascher­mitt­woch bis Sonn­abend vor Invo­ka­vit und wird von der/dem  Beauf­tra­gen für Spi­ri­tua­li­tät im Zen­trum Klos­ter Leh­nin regel­mä­ßig ange­bo­ten); dass sie für Geist­li­che Beglei­tung zur Ver­fü­gung ste­hen und ver­mit­telt wer­den kön­nen; dass sie bereit sind zur Inter­vi­si­on der eige­nen Arbeit.


Öku­me­ni­sche Wei­ter­bil­dung „Geist­li­che Beglei­tung – Weg­be­glei­tung beim Lebens­ge­spräch mit Gott“
Öku­me­ni­sche Wei­ter­bil­dung (Lang­zeit­fort­bil­dung) 2016 – 2018 ist bereits aus­ge­bucht!
Gern kön­nen Sie sich bei Inter­es­se für den nächs­ten Aus­bil­dungs­kurs vor­mer­ken las­sen.

Infor­ma­tio­nen zur Aus­bil­dung
Fly­er Geist­li­che Beglei­tung 2016-2018


Ansprech­part­ne­rin
Pfar­re­rin Andrea Rich­ter, Stu­di­en­lei­te­rin und Beauf­trag­te für Spi­ri­tua­li­tät in der EKBO
Tele­fon 030 3191-235
E-Mail a.richter@akd-ekbo.de

Semi­nar­ver­wal­tung und Sekre­ta­ri­at
Aria­ne Usche
Tele­fon 030 3191-215
Fax 030 31 91-298
E-Mail gemeinde@akd-ekbo.de