Qua­li­fi­zie­rung Ehren­amt­li­cher

Qua­li­fi­ka­ti­on von Ehren­amt­li­chen für die Seel­sor­ge in den Kir­chen­krei­sen der EKBO:
Das Qua­li­fi­zie­rungs­an­ge­bot von Ehren­amt­li­chen für die Seel­sor­ge in den Kir­chen­krei­sen der EKBO wur­de in einem Pilot­pro­jekt ent­wi­ckelt.
Im ers­ten Durch­gang fin­det 2016 ein Basis­kurs „Hilf­rei­che Gesprä­che gestal­ten“ und ein Qua­li­fi­ka­ti­ons­kurs „Ehren­amt­li­che Seel­sor­ge“ in Koope­ra­ti­on mit dem Kir­chen­kreis Cott­bus statt. Das neue Ange­bot nimmt schwer­punkt­mä­ßig die gemeind­li­che Dimen­si­on ehren­amt­li­cher Seel­sor­ge in den Blick und kann auf Anfra­ge in wei­te­ren Kir­chen­krei­sen durch­ge­führt wer­den.

Ansprech­part­ne­rin
Gil­da Dom­misch, Stu­di­en­lei­te­rin
Tele­fon 0160 / 1900178
E-Mail g.dommisch@akd-ekbo.de

Basis­kurs „Hilf­rei­che Begeg­nun­gen gestal­ten“
In die­ser Ver­an­stal­tungs­rei­he wol­len wir gemein­sam Gesprä­che in den Blick neh­men, wie sie im All­tag statt­fin­den – die geplan­ten Gesprä­che, aber auch die, die sich „wie zufäl­lig“ neben­bei erge­ben. Dabei beschäf­ti­gen wir uns mit Men­schen in ver­schie­de­nen Lebens­si­tua­tio­nen sowie mit Grund­kom­pe­ten­zen, die das bewuss­te Gestal­ten hilf­rei­cher, seel­sorg­li­cher Begeg­nun­gen ermög­li­chen und erleich­tern. Die Ver­an­stal­tun­gen kön­nen ein­zeln nach Inter­es­se besucht wer­den. Es ist auch mög­lich, den Basis­kurs als sol­chen wahr­zu­neh­men und mit einer Teil­nah­me­be­schei­ni­gung abzu­schlie­ßen.

Zu fol­gen­den The­men sind im Rah­men des Basis­kur­ses Ver­an­stal­tun­gen geplant:
• „Gesprä­che über den Gar­ten­zaun“ – Seel­sor­ge im All­tag
• „Wenn zwei sich begeg­nen“ – Grund­la­gen der Kom­mu­ni­ka­ti­on
• „Was betrübst Du Dich, mei­ne See­le“ – The­men­tag Seel­sor­ge & psy­chi­sche Erkran­kun­gen
• „Läuft bei Dir“ – The­men­tag Seel­sor­ge mit Kin­dern & Jugend­li­chen
• „Beten Sie für mich!“ – (Mei­ne) Spi­ri­tua­li­tät in der Seel­sor­ge
• „Ent­schul­di­gung – ken­nen wir uns?“ – The­men­tag Seel­sor­ge & Demenz
• „Was prägt & trägt“ – Mei­ne Iden­ti­tät für die Seel­sor­ge ent­de­cken
• „Und ich??“ – Selbst­für­sor­ge im seel­sorg­li­chen Ehren­amt

Qua­li­fi­ka­ti­ons­kurs „Ehren­amt­li­che Seel­sor­ge“
Der Kurs ist ein Ange­bot für
• Ehren­amt­lich, neben­be­ruf­lich und haupt­amt­lich Mit­ar­bei­ten­de in Kir­chen­ge­mein­den und dia­ko­ni­schen Ein­rich­tun­gen, die auch seel­sorg­li­che Gesprä­che füh­ren, z.B. Mit­ar­bei­ten­de in der Jugend­ar­beit, Gemein­de­se­kre­tä­rIn­nen, Ehren­amt­li­che in der Flücht­lings­ar­beit, Pfle­ge­dienst­mit­ar­bei­ten­de
• Ehren­amt­li­che, die bereits in der Seel­sor­ge in einer Kir­chen­ge­mein­de, einem Kran­ken­haus, einer Alten- und Pfle­ge­ein­rich­tung mit­ar­bei­ten, z.B. in einem Besuchs­dienst
• Gemein­den und Ein­rich­tun­gen, die neue Mit­ar­bei­ten­de für die Seel­sor­ge suchen und Inter­es­sier­te dafür qua­li­fi­zie­ren wol­len.

Der Kurs bie­tet
• Mög­lich­kei­ten, die seel­sorg­li­che Beglei­tung von Men­schen in all­täg­li­chen und beson­de­ren Situa­tio­nen ein­zu­üben
• einen Ort, die Bezie­hung zu sich selbst und zu den Men­schen, denen Ihr Enga­ge­ment gilt, bewuss­ter wahr­zu­neh­men und zu gestal­ten
• die Gele­gen­heit, eige­ne seel­sorg­li­che Gaben und Gren­zen ken­nen­zu­ler­nen und aus­zu­bau­en
• Anre­gun­gen, die eige­ne Bio­gra­fie und den eige­nen Glau­ben für die Seel­sor­ge zu ent­de­cken.

Vor­aus­set­zun­gen
• Freu­de am wert­schät­zen­den Umgang mit Men­schen
• psy­chi­sche Sta­bi­li­tät
• Auf­ge­schlos­sen­heit für psy­cho­lo­gi­sches Arbei­ten und die Bereit­schaft, sich in Fra­ge stel­len zu las­sen
• Offen­heit für spi­ri­tu­el­le The­men und den christ­li­chen Glau­ben
• sowie die Bereit­schaft, sich auf einen inten­si­ven Lern­pro­zess in einer fes­ten Grup­pe ein­zu­las­sen.


Das Pilot­pro­jekt mit dem Kir­chen­kreis Cott­bus
In Koope­ra­ti­on mit dem Kir­chen­kreis Cott­bus wird in einem ers­ten Durch­gang 2016 erprobt, wel­che Qua­li­fi­ka­ti­ons­mög­lich­kei­ten es von Sei­ten der SAF für ehren­amt­lich Seel­sor­gen­de in den Gemein­den gibt. Es wer­den dort ein Basis­kurs „Hilf­rei­che Gesprä­che gestal­ten“ und ein Qua­li­fi­ka­ti­ons­kurs „Ehren­amt­li­che Seel­sor­ge“ ange­bo­ten. Wei­te­re Info kön­nen Sie dem Fly­er zum Basis­kurs „Hilf­rei­che Begeg­nun­gen gestal­ten“ und Fly­er zum Qua­li­fi­ka­ti­ons­kurs „Ehren­amt­li­che Seel­sor­ge“ ent­neh­men.

Ansprech­part­ne­rin
Debo­rah Topeh­len, Pro­jekt­lei­te­rin
Tele­fon 030 / 3191-389
E-Mail d.topehlen@akd-ekbo.de


Kurs­an­ge­bot für Ehren­amt­li­che im KK Fal­ken­see
In Koope­ra­ti­on mit dem Kir­chen­kreis Fal­ken­see wer­den Basis­kurs „Hilf­rei­che Begeg­nun­gen gestal­ten“ und Qua­li­fi­ka­ti­ons­kurs „Ehren­amt­li­che Seel­sor­ge“ ange­bo­ten.
Info zum Basis­kurs „Hilf­rei­che Begeg­nun­gen gestal­ten” KK Fal­ken­see
Info zum Qua­li­fi­ka­ti­ons­kurs „Ehren­amt­li­che Seel­sor­ge” KK Fal­ken­see

Ansprech­part­ne­rin
Gil­da Dom­misch, Stu­di­en­lei­te­rin
Tele­fon 0160 / 1900178
E-Mail g.dommisch@akd-ekbo.de