Aktuelles

Landesvertretertagung in Görlitz

am 4. und 5. November 2017

beim Verein für Diakonie u. Stadtmission im Kirchenkreis Görlitz e.V. in der Langenstraße 43 in 02826 Görlitz.

Programm und Einladung


‘Ein Weggeleit 2018’ bestellen

Ab sofort kann das Andachtsheft ‘Ein Weggeleit 2018’ bei uns bestellt werden. Bitte teilen Sie uns die Anschrift und die Anzahl der Hefte mit, die wir Ihnen zusenden sollen. (Ein Exemplar kostet 2 EUR)

Seit vielen Jahren gibt die Männerarbeit das „Weggeleit“ heraus – ein ansprechend gestaltetes Andachts- und Meditationsheft mit den Auslegungen der Jahreslosung sowie der Monatssprüche mit dazu passenden Texten und Bildern. Das „Weggeleit“ eignet sich gut für Andachten in verschiedenen Gemeindekreisen und Gruppen oder auch als kleines Geschenk

Bestellungen, auch in größeren Stückzahlen möglich, richten Sie bitte an unser Büro.

Bei der Gelegenheit überprüfen Sie doch bitte, ob Ihr Männerkreis mit Ansprechpartner und anderen wichtigen Details auf der Seite “Männerkreise” erscheint. Wenn nicht, dann wenden Sie sich an uns!

Kontakt
Männerarbeit der EKBO
Amt für kirchliche Dienste
Goethestraße 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 3191 282
Fax 030 3191 281
E-Mail maennerarbeit@akd-ekbo.de


Männerrüste in Heiligengrabe 

vom 2. bis 4. Februar 2018

Auch 2018 laden wir Anfang Februar zur Männerrüste nach Heiligengrabe ein. Dabei werden wir eine “Standortbestimmung” der Männerarbeit vornehmen und uns den gegenwärtigen Herausforderungen stellen.

Das Programm beinhaltet darüber hinaus gemeinsames Beten und Singen, interessante Gespräche über Gott und die Welt, praktische Tipps für die Arbeit in der Gemeinde sowie die Teilnahme an einem Gottesdienst in der näheren Umgebung.

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist in Kürze möglich!

weitere Informationen folgen …


Männer und Reformation

Erklärung “Männer und Reformation” der MV der Männerarbeit der EKD 2017

Martin Luthers Erkenntnisse ließen Kirchen- und Machtstrukturen umstürzen. Gerade heutigen Männern eröffnen sie in ihrer Wirkung Zugänge zum christlichen Glauben und bieten ihnen Heimat in ihrer Kirche. Eine Kirche, die diese befreienden Impulse glaubwürdig vertritt, wird zum respektierten Gesprächspartner selbstbewusster Männer.

Mehr lesen …


Männerzeitung

Im Dezember 2015 traf sich in Burgdorf in der Schweiz ein Team von interessierten Autoren (Jour­nalisten, Bloggern und Experten) aus der Schweiz, Österreich und Deutschland, um eine länderüber­greifende Männerzeitung auf den Weg zu bringen. Anfang März kam die erste der vier Ausgaben im Jahr auf den Markt. Mit dem Thema „Verletzlich und stark“ widmet sie sich verschiedener aktueller – auch polarisierender – Fragen, wie zum Beispiel um die Kölner Silvester­nacht, um Co-Elternschaften, Call­boys und deren Seele, um Treue, Beschneidung und die Frage der Würde.

Es werden Themen angesprochen, die man gern verdrängt oder gar dazu führen, dass man sich positionieren muss. Aber genau das ist der Punkt – sich informieren und mit anderen ins Gespräch zu kommen…
In den einzelnen Teilen für die drei Länder gibt es Schwerpunktartikel und aktuelle Informationen, von denen man sich „anregen, überraschen und informieren“ lassen kann.

Mit 45 EUR scheint diese für vier Ausgaben erhältliche Zeitung recht teuer aber sie ist gut durchdacht, klar recherchiert, kompetent geschrieben.

Erstmals gibt es die Gelegenheit, ein Abonnement zum Einführungspreis von 35 € für vier Nummern zu bestellen!
(Die Aktion gilt nur für eine beschränkte Zeit.)

Sie kann ab sofort bestellt werden über:

abo@internationale-maennerzeitung.com


Werkheft zum Männersonntag 2017

Jährlich gibt sich die Arbeitsgemeinschaft der Männerarbeit der EKD ein übergreifendes Jahresthema. 2017 ist es “Gnade! – Womit habe ich das verdient?” (1. Kor15,10)

In vielfältigen Veranstaltungen in den Landeskirchen und auf Bundesebene wird dieses Thema behandelt und ist Basis für die Vorbereitung des Männersonntags, der seit 1946 auf Empfehlung der EKD jährlich am 3. Oktobersonntag gefeiert wird.

Sollten Sie auch einen Gottesdienst mit Männern und/oder für Männer planen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, um vorbereitetes Material anzufordern!

Ein Einzelheft kostet € 2,90 (zzgl. Porto).

Inhalt

Melden Sie sich einfach bei einer der unten angegebenen Adressen.

EKD
Männerarbeit der EKD
c/o Ev. Zentrum Frauen und Männer gGmbH
Berliner Allee 9-11
30175 Hannover
Telefon 0511 / 89768 200
Fax 0511 / 89768 299
E-Mail info@evangelisches-zentrum.de

EKBO
Männerarbeit der EKBO
Amt für kirchliche Dienste
Goethestr. 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 3191 282
Fax 030 / 3191 281
E-Mail maennerarbeit@akd-ekbo.de

 


Im Übergang – blog zum Übergang von Männern in die Nacherwerbsphase

Ein noch relativ wenig erforschtes Terrain – jahrelang wurde diese Zeit als besonders problematisch behauptet:

Der von seiner Arbeit jahrzehntelang völlig ausgefüllte, aber erschöpfte Mann schleppt sich gerade noch so über die Ziellinie und stirbt anschließend, seines Lebenssinnes beraubt und ohne Vorwarnung, an Herzinfarkt – Rentenschock!

Das entsprach zwar nicht den statistischen Tatsachen, aber jeder wusste von einem solchen Fall zu berichten – und fertig war das Klischee.

Interesse geweckt? Dann lesen Sie bitte weiter auf den Seiten des blogs.

Einfach dem Link folgen…zum Internet-Blog


Männerforum jetzt online!

Als wir im letzten Frühjahr mit der Nummer 50 zum letzten Mal das „männerforum“ als Printmedium herausbrachten, erhielten wir sehr viele Rückmeldungen von Lesern, die ihr Bedauern ausdrückten, uns dankten und ihre Hoffnung äußerten, dass aus dem Abschied vom Alten ein Aufbruch zu Neuem erwachsen würde.

Dieser Zuspruch hat gut getan und Mut gemacht, unsere Kraft und Kreativität in ein neues Produkt zu investieren. Wir freuen uns, Ihnen liebe Leser, nun das „männerforum“ im neuen Gewand und in anderer medialer Form präsentieren zu können.

Die Form einer Online-Ausgabe ermöglicht es uns, nach wie vor modern gestaltet, nun aber umfangreicher und aktueller direkt mit Ihnen als Leser in den Dialog zu treten. Über das Thema müssen wir nicht viele Worte verlieren. Männer sind wie selten zuvor präsent in der öffentlichen Diskussion. Sie werden von der Werbung ebenso als Zielgruppe identifiziert wie von der Politik.
Maennerarbeit_mfonline
Zur online-Ausgabe des Männerforums