Jugendbildungsstätte Wünsdorf

Helmut-Gollwitzer-Haus – Bildungsstätte der Evangelischen Jugend

„Leben heißt hoffen. Jeder Atemzug ist ein Hoffnungsakt.
Denn in jedem Augenblick geht es um den nächsten Augenblick,
um die nächste Zukunft.“
(Helmut Gollwitzer, 1908-1993, Berliner Theologe)


Aktuelles

Fortbildung : Leitung von Begegnungsseminaren zwischen Jugendlichen mit und ohne Fluchthintergrund

vom 30.11.-3.12.17 und 22.-25.2.18 in Wünsdorf

Ängste und Unsicherheiten prägen einen großen Teil der öffentlichen Diskussionen über Flucht und Migration. Es ist nachgewiesen, dass diese umso größer sind, je weniger Kontakt zwischen Menschen mit und ohne Fluchthintergrund besteht.

Die internationale Jugendarbeit nimmt sich der Herausforderung, Begegnung zwischen mehrsprachigen Gruppen zu schaffen sowie Hemmungen und Vorurteile abzubauen, schon lange an. Ohne geschulte Begleitung können sich Vorbehalte leicht verstärken – der Ausbildung der Teamenden kommt bei dieser sensiblen Aufgabe deshalb eine wichtige Rolle zu.

Wir möchten die Erkenntnisse, Ansätze, Prinzipien und Methoden (besonders der deutsch-französischen Begegnungsarbeit) in diesem Seminar nutzen und Menschen, die in der Jugendarbeit tätig sind oder es werden wollen, fortbilden, damit sie das Handwerkszeug haben, Begegnungen zwischen Jugendlichen mit und ohne Fluchthintergrund zu konzipieren und zu begleiten.

Das Seminar ist selbst als Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung und praxis- und erlebnisorientiert angelegt. Für Übersetzung wird gesorgt.

 

Leitung des Seminars

Tschingis Sülejmanov: politischer Bildner, Jugendliche ohne Grenzen

Sebastian Maass: Leitung von Ausbildungen für Teamer*innen in internationalen Jugendbegegnungen, interkulturelles netzwerk e.V.

Das Helmut-Gollwitzer-Haus organisiert seit Anfang 2016 Begegnungsseminare zwischen Jugendlichen mit und ohne Fluchthintergrund.

Hier finden Sie Flyer und Anmeldebogen .


Das Helmut-Gollwitzer-Haus

Das Helmut-Gollwitzer-Haus ist die Bildungsstätte der Evangelischen Jugend der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Es versteht sich seit fast 90 Jahren als „Oase, fern vom Getriebe der Großstadt, wo Leib, Seele und Geist Stärkung finden können.

Das Haus liegt im Kreis Teltow-Fläming ca. 60 km südlich von Berlin. Es verfügt über 60 Betten in Ein- bis Vierbettzimmern und ein barrierefreies Doppelzimmer. Neben verschiedenen Seminar- und Aufenthaltsräumen, gehören ein Materialraum und Bildungsbüro, medientechnische Ausstattung (Beamer, Lautsprecher, TV), ein Freizeit- und Partykeller mit Tischtennis-, Kicker- und Billardtisch und ein Grillplatz und eine Feuerstelle zum Haus. Unser Sportplatz (mit Fußball- und Volleyballfeld) sowie ein See mit Badestrand und Bootsverleih sind zu Fuß schnell zu erreichen. Es können Fahrräder (für Begleitpersonen) und Kanus ausgeliehen werden. Das Helmut-Gollwitzer-Haus eignet sich besonders für Seminare der außerschulischen Jugendbildung, Konfirmanden- und Klassenfahrten sowie für Jugendfreizeiten. Unser Haus steht aber auch als Jugendgästehaus zur Verfügung.

Aufgrund seiner Lage, bietet das Helmut-Gollwitzer-Haus auch hervorragende Ausflugsmöglichkeiten: der nahegelegene Spreewald, die märkische Heide und das Baruther Urstromtal laden zu Ausflügen ein. Führungen durch das Museum des Teltow und das ehemalige Garnisonsgelände der sowjetischen Streitkräfte lassen die wechselhafte Geschichte der Region lebendig werden.


Unsere Philosophie, unsere Bildungsarbeit

Grundsatz der pädagogischen Arbeit im Helmut-Gollwitzer-Haus ist es, Jugendliche so wie sie sind, mit ihren Fragen und Erfahrungen, mit ihren Ängsten und Träumen ernst zu nehmen, ihnen auf Augenhöhe zu begegnen und sie bei ihrer Suche
nach Antworten und Lebensperspektiven zu unterstützen. Dabei orientieren wir uns an ihrem Lebensalltag, setzen bei ihren Stärken an und unterstützen sie in der Entwicklung ihres Selbstvertrauens. Wir möchten sie ermutigen, sich für ihre Belange einzusetzen, sich zu engagieren und Handlungsperspektiven zur demokratischen und menschlichen Gestaltung von Kirche
und Gesellschaft zu entwickeln.
Der gelebte Glauben unseres Namensgebers Helmut Gollwitzer, seine Menschlichkeit und seine Werte, sind dabei Inspiration für unser Haus und unsere Bildungsarbeit.

Wir bieten in unserer Bildungsstätte mit unseren Seminaren der außerschulischen Bildung Jugendlichen einen Raum:

  • ihr Selbstvertrauen zu stärken und Vertrauen zu anderen aufzubauen, ihre Identität und Persönlichkeit zu stärken und entwickeln
  • ein empathisches Miteinander und Kooperation statt Konkurrenz und Leistungsdruck zu erleben und zu leben
  • soziale und kommunikative Kompetenzen auszubauen und in unterschiedlichen Lebenssituationen eine gewaltfreie Grundhaltung einzunehmen
  • Vielfalt zu entdecken und wertzuschätzen sowie durch Begegnung zu lernen, mit Vorurteilen umzugehen und sie abzubauen
  • ihre Ideen und Meinungen einzubringen und zu vertreten sowie sich für Gerechtigkeit einzusetzen
  • Spass am Lernen zu haben und die Lust auf Engagement und Teilhabe zu entdecken

Schwerpunkte unserer Arbeit sind Bildungsseminare für Jugendgruppen und Schulklassen sowie Aus- und Fortbildungen junger Menschen, die sich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ehrenamtlich engagieren, z.B. Juleica-Schulungen oder die Ausbildung der Leitungsteams unserer internationalen Workcamps.


Seminare

Viele Jugend- und Schulgruppen finden den Weg ins Helmut-Gollwitzer-Haus. Sie suchen einen Ort, an dem sie sich als Gruppe einmal ganz anders erleben können als der Gemeinde- oder Schulalltag es erlaubt. In zwei bis fünftägigen Seminaren setzen sie sich mit einem Thema auseinander und haben Zeit, in der Gruppe zu leben und viel Freizeit miteinander zu verbringen.

Themen der Seminare können sein:

  • „Alle ganz verschieden. Alle ein Team.“ Kooperation, Heterogenität und Inklusion
  • „Gemeinsam sind wir stark! Demokratie lernen.“ Kooperation, Kommunikation und demokratische Zusammenarbeit
  • „Zurückschlagen, Weglaufen… oder was?“ Theorie und Praxis der gewaltfreien Konfliktlösung, Mediationsausbildungen
  • „Wir können alle was bewegen.“ Zivilcourage im Alltag
  • „Wir leben alle in einer Welt.“ Eine globale Perspektive auf Migration und Flucht.
  • „Kiez meets Kiez.“ Begegnung zwischen Schüler*innen aus unterschiedlichen Bezirken Berlins.
  • „Class meets class“ Begegnungen zwischen Schüler*innen aus Willkommens- und Regelklassen
  • „Intercultures.“ Meine, deine, keine Religion
  • „Typisch männlich – Typisch weiblich?!“ Geschlechterrollen in unserer Gesellschaft

Im Seminar arbeiten wir auf vielfältige Weise mit Methoden der außerschulischen Bildungsarbeit, so dass jede/r sich auf seine Art einbringen kann und der Spaß dabei nicht zu kurz kommt.

Info-Flyer zu unseren Seminaren für Jugendgruppen
Info-Flyer zu unseren Seminaren für Schulklassen

Wer daran interessiert ist, ein Seminar  im Helmut-Gollwitzer-Haus in Wünsdorf mit uns durchzuführen, sollte sich frühzeitig an uns wenden – wir finden bestimmt einen Weg, eure Ideen in die Tat umzusetzen!


Preise

Preisliste Wünsdorf 2016

Für Bildungsseminare für Jugendgruppen und Schulklassen mit unseren Haustrainer*innen bieten wir spezielle Paketpreise an, die sich nach Dauer und Programm richten. Diese können direkt bei uns erfragt werden.


Anfahrt

Wünsdorf-Waldstadt (ein Ortsteil von Zossen) liegt am südlichen Stadtrand von Berlin und ist sowohl mit Bus und Bahn als auch mit dem Auto leicht und schnell erreichbar.

Helmut-Gollwitzer-Haus
Adlershorststr. 5
15806 Zossen OT Wünsdorf

Auto:
B96 aus Richtung Berlin, über Berlin-Tempelhof und Zossen nach Wünsdorf. In Wünsdorf biegt man an der Ampel rechts ab, unterquert die Eisenbahnbrücke und fährt an der nächsten großen Kreuzung gerade-aus (Richtung Klausdorf).
Ca. 200 Meter hinter der Dorfkirche biegt man rechts in die Adlershorststraße ab. Das rote Haus auf der rechten Seite ist das Helmut-Gollwitzer-Haus.

Regionalbahn:
RE 5 fährt über Gesundbrunnen, Hauptbahnhof, Potsdamer Platz und Südkreuz von Stralsund oder Schwedt (Oder) nach Elsterwerder. Die Bahnhofstation heißt Wünsdorf-Waldstadt.
RE 7 fährt die Berliner Stadtbahnstrecke über Zoologischer Garten, Hauptbahnhof, Friedrichstraße, Alexanderplatz, Ostbahnhof, Karlshorst, Schönefeld von Dessau nach Wünsdorf-Waldstadt.

S-Bahn: S2 aus Richtung Waidmannslust bis Blankenfelde dort umsteigen in RE 5 oder RE 7.

Anfahrt Wünsdorf zum Ausdruck (pdf)


Helmut-Gollwitzer-Haus Wünsdorf
für Fragen zur Hausbelegung und zu Preisen

Bettina Beig, Hausleitung
Telefon 033702-9990
Fax: 033702 / 999 – 10
E-Mail: helmut-gollwitzer-haus@t-online.de

Büro Berlin im Amt für kirchliche Dienste
für Anfragen zu Seminaren
Katharina Barth, Bildungsreferentin
Telefon 030 / 31 91 – 142
Fax 030 / 31 91 – 100
E-Mail jbs-helmut-gollwitzer-haus@akd-ekbo.de

Büro Berlin im Amt für kirchliche Dienste
Sachbearbeitung

Marianne Spieler
Telefon: 030 / 31 91 – 182
Fax: 030 / 31 91 – 100
E-Mail: m.spieler@akd-ekbo.de

Webseiten zum Haus
zur Seite des Hauses bei www.gruppenhaus.de
zur Seite des Hauses bei www.evangelische-haeuser.de