Theologie geschlechterbewusst

Wir laden alle Interessierten herzlich ein zu den öffentlichen Abendvorträgen im Rahmen des Fernstudiums Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken 2016-17:

Spiritualität in geschlechterbewussten Perspektiven:
Spiritualität scheint allgegenwärtig. Eine wachsende Zahl an Angeboten unterschiedlicher Glaubensrichtungen und Lebensphilosophien trifft auf eine zunehmende Zahl Suchender. Auch innerhalb unserer Kirche gibt es viel Bewegung, zum Teil werden verschüttete Traditionen wieder ans Licht geholt und zum Teil werden neue Formen ausprobiert. Haben Frauen und Männer unterschiedliche Zugänge zu Spiritualität, brauchen sie unterschiedliche Formen? Welche Rolle spielt die Bibel für Spiritualität in einer geschlechtersensiblen Perspektive? Klara Butting und Jörg Urbschat gehen mit ihren beiden Impulsvorträgen auf diese Fragen ein und wir laden herzlich zum Austausch darüber ein:

Was ist biblische und geschlechterbewusste Spiritualität?
Prof. Dr. Klara Butting, Leiterin des Zentrums für biblische Spiritualität und gesellschaftliche Verantwortung, Woltersburg

Zugänge zu Spiritualität für Männer – Erkenntnisse aus der Männerforschung
Jörg Urbschat, Referent beim Männerforum der Nordkirche, Hamburg

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Männerarbeit der EKBO und mit der Evangelischen Akademie zu Berlin statt.

Termin: Freitag, 17. März, 19-21 Uhr
Ort: AKD Tagungshaus, Goethestr. 26-30, 10625 Berlin
Kosten: 3,00 Euro
Anmeldung bis zum 10. März bei Susanne Cordier-Krämer, Telefon 030 / 31 91 287, s.cordier-kraemer@akd-ekbo.de
Fax 030 31 91 – 300; AKD Frauenarbeit, Goethestraße 26-30, 10625 Berlin


Nächster öffentlicher Abendvortrag: Geschlechterbewusste Ethik
Referentin: Dr. Ina Praetorius, freie Autorin und Theologin mit dem Schwerpunkt Care-Ethik, Wattwil/Schweiz
Freitag, 16. Juni 2017, 19 – 21 Uhr, Bildungshaus St.Ursula, Trommsdorffstr. 29, 99084 Erfurt
Kosten: 3,00 Euro


Fernstudium Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken 2016-2017
Im neuen Fernstudienkurs der EKD wird Theologie aus feministischen und geschlechterbewussten Perspektiven vermittelt. Er bietet interessierten Frauen und Männern die Möglichkeit, diese neuen Ansätze kennenzulernen, sie mit der eigenen Lebenswelt in einen Dialog zu bringen und sie in ihre theologische Arbeit zu integrieren. Ziel ist es, sich auf Basis wissenschaftlicher Methoden theologische Erkenntnisse zu erarbeiten, die eigene Sprachfähigkeit im Glauben weiter zu entwickeln und Impulse für die eigene Spritualität zu gewinnen.

Die Teilnehmenden bereiten die Themen des Fernstudiums anhand der Studienmaterialien im Selbststudium und mit Hilfe von Tutoren und Tutorinnen in Regionalgruppen vor. Auf den sieben Direktkurswochenenden werden die Themen mit Begleitung von Experten und Expertinnen vertieft. Der Kurs schließt mit einem anzufertigenden Werkstück und einem Zertifikat ab. Er findet in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland statt und ist offen für Teilnehmende der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens.

Der Ferstudienkurs richtet sich an in der Kirche beruflich Tätige ebenso wie an Ehrenamtliche, es gibt keine formalen Zugangsvoraussetzungen.

Projektleitung
Das Fernstudium findet als Kooperation zwischen der Frauenarbeit der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) und den Evangelische Frauen in Mitteldeutschland (EFiM / EKM) statt. Die Projektleiung für die EKBO hat Irene Pabst, für die EKM Friederike Eichner

Termine
Der Fernstudienkurs besteht aus sieben Direktkurswochenenden.
Termine und Orte sind wie folgt:
16. Januar 2016 Einführungstag, Berlin
11.-13. März 2016, Berlin
17.-19. Juni 2016, Magdeburg
16.-18. September, Erfurt
04.-06. November, Berlin
13.-15. Januar 2017, Magdeburg
17.-19. März 2017, Berlin
16.-18. Juni 2017, Erfurt
Die Abschlussveranstaltung mit Präsentation der Werkstücke und Zertifizierungsfeier findet vom 22.-23. September 2017 in Magdeburg statt.

Weitere Informationen
Flyer Fernstudium

Links
Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie
Fernstudium der EKD
EFiM
EFiD

Ansprechpartnerin
Irene Pabst, Projektstelle Fernstudium Theologie geschlechterbewusst
Telefon 030 / 31 91 – 280
E-Mail i.pabst@akd-ekbo.de

Anmeldung
Susanne Cordier-Krämer
Amt für kirchliche Dienste
Goethestraße 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 31 91 – 287
Fax 030 / 31 91 – 300
E-Mail s.cordier-kraemer@akd-ekbo.de