Sprengel Potsdam

Vernetzungstreffen Evangelischer Familienzentren

Das nächste Vernetzungstreffen wird am Donnerstag, 23. November 2017 stattfinden. Der Ort wird noch gefunden und bekannt gegeben. Einladungen werden rechtzeitig veröffentlicht.


Workshop „Rollenprofil Evangelischer Familienzentren“ am 10. März 2016

Mitarbeiter*innen verschiedener Familienzentren in der EKBO arbeiteten am „Rollenprofil“ nach folgendem Ablauf:
1. Schritt: Wozu braucht Kirche Familienzentren?
Wahrnehmung verschiedener Perspektiven in Vielfalt und Komplexität
2. Schritt: Was bedeuten die „Wahrnehmungen“ für das Rollenprofil von Leitungen/Mitarbeiter*innen?
Hier finden Sie die Dokumentation der Ergebnisse:

20160310WS RollenprofilDoku


Arbeit mit Eltern in unseren Kirchengemeinden

Elternarbeit in der gemeindlichen Arbeit mit Kindern und in der Arbeit mit Familien

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter in der gemeindlichen Arbeit mit Kindern sind Eltern Ihre Partner/innen in der religiösen Erziehungsarbeit. Ein guter Draht zu ihnen erleichtert vieles und trägt oft genug auch ganz wesentlich zum Gelingen der Arbeit bei.

Als Mitglied des Gemeindekirchenrats, –beirats oder Kreiskirchenrats wünschen Sie sich eine stärkere Teilnahme von Familien (Kinder und Eltern) in Ihrer Kirchengemeinde oder im Kirchenkreis.

In Zusammenarbeit zwischen der Familienarbeit und der Arbeit mit Kindern wollen wir gemeinsam mit Ihnen Möglichkeiten ausloten, Projekte entwickeln und konkrete Schritte erarbeiten, wie Eltern stärker in das Gemeindeleben einbezogen werden können.

Dabei soll einerseits auf die derzeitige gesellschaftliche Situation von Familien eingegangen, andererseits die konkrete Zusammenarbeit mit Eltern thematisiert werden.

Wir wollen folgenden Fragestellungen nachgehen:

  1. Wo kommen in unserer Gemeinde Eltern als Zielgruppe vor?
  2. Wer ist in unserer Gemeinde für die Arbeit mit Eltern verantwortlich?
  3. Wie können wir gelingende Elternarbeit unterstützen?
  4. Wie erreichen wir Eltern?
  5. Welche Erwartungen haben Eltern an uns?
  6. Welche Erwartungen an Eltern haben wir?
  7. Wie können wir elterliche Kritik, Anregungen und Wünsche konstruktiv aufnehmen und gegebenenfalls umsetzen?
  8. Wie können wir Eltern für ehrenamtliche Aufgaben gewinnen und ihr Engagement angemessen würdigen?
  9. Welche Hilfen können wir Eltern bei der religiösen Erziehung ihrer Kinder anbieten (Elternabende, Themenbriefe etc.)?

Neben theoretischen Impulsen soll ausreichend Zeit für den kollegialen Austausch sein.

Diese Fortbildung richtet sich an Mitarbeitende in der Arbeit mit Familien, Mitarbeitende in der Arbeit mit Kindern, Konvente und Verantwortliche in den Kirchgemeinden, Gemeindekirchenräte, Gemeindebeiräte und Kreiskirchenräte.

Informationen und Abfrage des Angebotes bei Ute Lingner und Gabriele Petzold

Väter mit ausgebreiteten Armen

Ansprechpartnerin
Ute Lingner, Studienleiterin für Familienbildung
Tel 030 / 31 91 – 286
E-Mail u.lingner@akd-ekbo.de

Sekretariat
Maria-Magdalena Hankewitz
Amt für kirchliche Dienste
Goethestraße 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 3191 – 284
Fax 030 / 3191 – 300