„Selfies“ – Wer bin ich? Ein Jugendfotoprojekt zur Fremd- und Selbstwahrnehmung

Datum: 12.10.17

Das Phänomen „Selfie“ ist sehr beliebt bei Jugendlichen und medial allgegenwärtig. Sie sind kultureller Selbstausdruck  und werden über sämtliche Soziale Netzwerke verbreitet. Aber was sagen „Selfies“ über uns aus? Wie stelle ich mich der Außenwelt dar und warum? Ist diese Art der Selbstdarstellung eigentlich neu? In dieser Fortbildung werden Unterrichts- und Projektbeispiele vorgestellt, wie mit dem Medium Fotografie einerseits Gestaltungskompetenz und zum anderen die Möglichkeit sich persönlich ausdrücken zu können, gefördert wird. Durch die Auseinandersetzung mit der Selbst- und Fremdwahrnehmung werden die Schüler*innen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt. Weiterhin sollen medienethische Fragen der Selbstinszenierung und Idealisierung im Kontext Selfie reflektiert werden und eine digitale Verantwortung diesbezüglich angebahnt werden. Das Fotoprojekt bietet eine vielfältige Anbindung an das Basiscurriculum Medienbildung der neuen Rahmenlehrpläne.

Kompetenzen: Die Teilnehmenden erhalten Kenntnis über die gegenwärtigen Selfie-Trends, die damit verbundenen Wertvorstellungen und können daraus medienethische Impulse in ihre unterrichtliche Praxis transferieren. Die TN können fotografische Methoden anwenden, die das Selfie-Motto aufgreifen und zur Reflexion der Selbst- und Fremdwahrnehmung ihrer Schüler*innen anregen.

Leitung: Paula Nowak, Christina Wüstefeld

Zielgruppe: RU alle, Mitarbeiter_inen in der Jugend- und Konfirmandenarbeit

Termin: Donnerstag, 12.10.2017, 09.30 – 15.30 Uhr

Veranstaltungsort: Amt für kirchliche Dienste, Goethestr. 26-30, 10625 Berlin

Kontakt und Anmeldung:
Amt für kirchliche Dienste
Religionspädagogik
Goethestr. 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 31 91 – 278
Fax 030 / 31 91 – 200
E-Mail religionspaedagogik@akd-ekbo.de

Anmeldung bis zum 03.10.2017

Datum der Veranstaltung

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Strasse/Hausnummer (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (optional)

Ihre Nachricht (optional)

Anmeldungskopie an ARU senden (Bitte auswählen)

Religionslehrerinnen und –lehrer brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung
die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie hier die
zuständige ARU an – Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet.
Wenn Sie keine Religionslehrerin oder –lehrer sind,
geben Sie bitte „Kein ARU“ an – Ihre Anmeldung geht dann ausschließlich an das AKD.

  Anmeldebedingungen für AKD-Veranstaltungen
Ich bin mit den Anmeldebedingungen einverstanden.

Diesen Sicherheitscode eingeben:
captcha