Junge sein – Mann werden – Oder? Pädagogik und Rollenzuschreibungen, Diversität und Bibel.

Datum: 30.05.18

Wie nehmen wir Jungen in pädagogischen Zusammenhängen in Grund- und weiterführenden Schulen sowie in der Gemeinde wahr? Welche Perspektiven bei der Entwicklung ihrer geschlechtlichen Identität können wir ihnen anbieten? Gemeinsam mit Fachleuten aus Religionspädagogik, Theologie und Diversity-Studies wird diesen Fragen nachgegangen. Dabei ist auch die eigene professionelle Rolle von Frauen und Männern als pädagogisch bewusst und unbewusst Handelnden unter der Genderperspektive in den Blick zu nehmen.

Kompetenzen: Die Teilnehmenden können auf der Grundlage empirischer Erkenntnisse und eigener Beobachtungen die Situation von Jungen wahrnehmen, Stereotypisierungen offenlegen und Jungen bei der Entwicklung einer eigenen geschlechtlichen Identität unterstützend begleiten. Dabei können sie biblische Texte und Traditionen in ihrer Vielschichtigkeit ins Gespräch bringen und alternative Formen männlicher Identitäten erschließen.

Leitung: Stephan Philipp, Thomas Koch

Referent_innen: Prof. Dr. Thorsten Knauth (Universität Duisburg-Essen), Prof. Dr. Philipp Enger (EHB), Dr. Katharina Schneider (AKD)

Zielgruppe: RU alle, Mitarbeitende in der Jugendarbeit und Konfirmandenarbeit

Termin: Mittwoch, 30.05.2018, 09.30 – 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Amt für kirchliche Dienste, Goethestr. 26-30, 10625 Berlin

Kontakt und Anmeldung:
Amt für kirchliche Dienste
Religionspädagogik
Goethestr. 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 31 91 – 278
Fax 030 / 31 91 – 200
E-Mail religionspaedagogik@akd-ekbo.de

Anmeldung bis zum 16.05.2018

Datum der Veranstaltung

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Strasse/Hausnummer (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (optional)

Ihre Nachricht (optional)

Anmeldungskopie an ARU senden (Bitte auswählen)

Religionslehrerinnen und –lehrer brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung
die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie hier die
zuständige ARU an – Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet.
Wenn Sie keine Religionslehrerin oder –lehrer sind,
geben Sie bitte „Kein ARU“ an – Ihre Anmeldung geht dann ausschließlich an das AKD.

  Anmeldebedingungen für AKD-Veranstaltungen
Ich bin mit den Anmeldebedingungen einverstanden.

Diesen Sicherheitscode eingeben:
captcha