Interreligiöses und Interkonfessionelles Gedenken im Frauenkonzentrationslager Ravensbrück

Datum: 23.04.17

Am 30. April 1945 wurde das Konzentrationslager Ravensbrück bei Fürstenberg befreit. Es war das einzige Konzentrationslager im faschistischen Deutschland, in dem fast ausschließlich Frauen gefangen waren. Jedes Jahr im April wird der Tag der Befreiung dort begangen, im Zusammenhang mit Veranstaltungen in anderen Gedenkorten der Stiftung Brandenburger Gedenkstätten.
Am 72. Jahrestag der Befreiung von Ravensbrück laden die Kirchengemeinde Fürstenberg, der Kirchenkreis Neustrelitz, die Frauenarbeiten der EKBO und der Nordkirche, sowie weitere Initiativen aus jüdischen Gemeinden und der Ökumene und die Gedenkstätte Ravensbrück zu einem gemeinsamen Gedenkgottesdienst mit ehemals inhaftierten Frauen ein.
Gerade an diesem Ort menschlicher Grausamkeit und Erniedrigung wollen wir Erinnerung befördern, Versöhnung suchen, Raum für Gottes Tröstung ermöglichen und Gottes Verheißung zu Wort kommen lassen.

Neue Ideen zur Gedenkfeierkultur werden bei einer Zukunftswerkstatt Gedenken Ravensbrück im Januar 2017 entwickelt werden. Bei Interesse an der Zukunftswerkstatt melden Sie sich gern bei Pfarrerin Magdalena Möbius, m.moebius@akd-ekbo,de.

Wann:  Sonntag, 23. April 2017
Leitung: Interreligiöses Team
Wo:  Gedenkstätte Ravensbrück bei Fürstenberg