Frauen reden zu Tisch – Berliner Tischreden: Rollenbilder – Frauenbilder

Datum: 30.10.2015

Wenn Frauen sich einmischen, verändert sich die Gesellschaft. Um den Austausch über Visionen einer besseren Zukunft zu fördern, gibt es seit mehreren Jahren die Veranstaltungsreihe “Frauen reden zu Tisch”. Engagiert, selbstbewusst und kritisch kommen hier Frauen aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen ins Gespräch – auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017, in dem der Gleichstellung der Frau in Kirche und der Gesellschaft Raum gegeben wird. In diesem Jahr sollen Rollenbilder und Frauenbilder diskutiert werden.

Was sagen Frauen, die in ursprünglich männlich dominierten Kontexten arbeiten? Liegt eine Freiheit darin, Rollen tauschen zu können? Wie gelingt der Spagat zwischen verantwortungsvoller Position im Beruf und in der Familie? Wird gleiche Arbeit wirklich gleich geachtet? Ändert sich der Umgang mit der Macht, wenn sie von Frauen ausgeübt wird?

Eingeladen sind Frauen aus allen gesellschaftlichen Bereichen zum Gedankenaustausch mit Frauen aus anderen Kontexten und zum Knüpfen von Netzwerken.

Tagungsleitung: Carola von Braun, Vizepräsidentin der Evangelischen Akademie und Magdalena Möbius, Frauenarbeit im Amt für kirchliche Dienste
Schirmherrinnen: Ulrike Trautwein, Generalsuperintendentin der EKBO und Irmgard Schwaetzer, Präses der Synode der EKD

Ablauf:
17:30 Uhr Anreise und Anmeldung
18:00 Uhr Sektempfang
18:30 Uhr Begrüßung Carola von Braun, Vizepräsidentin der EAB; Magdalena Möbius, Frauenarbeit im AKD
19:00 Uhr “Frauenbilder – Vorbilder: Keine Erfolge ohne mutige Vorkämpferinnen?” 1. Tischrede: Margarete Koppers, Polizeipräsidentin der Berliner Polizei
19.15 Uhr Vorspeise und Gespräche am Tisch
19:45 Uhr “Geschlechterfalle Familienleben? Arbeitsteilung in der Familie braucht Feminismus” 2. Tischrede: Susanne Bruha, Journalistin und Bloggerin Radio Berlin Brandenburg
20:00 Uhr Hauptgang und Gespräche am Tisch
20:35 Uhr “Rollenbilder – Frauenbilder in der Justiz” 3. Tischrede: Dr. jur. Lore Peschel-Gutzeit, Juristin und Politikerin a.D.
20:50 Uhr Nachtisch und Gespräche
21:30 Uhr Verabschiedung und Ausblick, Segen durch Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein
22:15 Uhr Ende

Die Veranstaltung wird begleitet von der Comiczeichnerin Elke R. Steiner, ihre Live-Zeichnungen werden für die Dokumentation verwendet.

Leitung: M. Möbius, Frauenarbeit; Carola von Braun, Evangelische Akademie zu Berlin

ReferentInnen: M. Koppers, S. Bruha, Dr. jur. L. Peschel-Gutzeit

Zielgruppe: Interessierte Frauen

Gebühren: 49,00 Euro

Termin: Freitag, 30.10.2015, 17:30 – 22:15 Uhr

Veranstaltungsort: Haus der Ev. Kirche in Deutschland, Großer Saal, Gendarmenmarkt, Charlottenstraße 53/54, 10117 Berlin

Kontakt und Anmeldung:
Evangelische Akademie zu Berlin
Frau Rosalita Huschke
Charlottenstraße 53/54
10117 Berlin
Telefon 030 203 55-500
Fax 030 203 55-550
E-Mail eazb@eaberlin.de

Anmeldung bis zum 23.10.2015