Das Centrum Judaicum als Lernort: „Jüdisches Leben in Berlin einst und jetzt“

Datum: 16.10.17

Lerntag des landeskirchlichen Arbeitskreises Christen und Juden

Die Beschäftigung mit dem Judentum wird sich in Schule und Gemeinde immer zwischen den beiden Polen Vergangenheit und Zukunft bewegen. So versteht sich auch die Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum und knüpft damit am historischen Ort an die Tradition der Neuen Synagoge Oranienburger Straße an. Um beide Pole im Religionsunterricht und in der Gemeindearbeit zur Sprache zu bringen, kann dieser Ort sehr unterstützend sein, denn „eine Synagoge war immer nicht nur Betstätte, sondern auch Versammlungshaus, Lehr- und Lernstätte.“ (Hermann Simon)

Kompetenzen: Die Teilnehmenden können die Lerngelegenheiten für die Beschäftigung mit dem Thema Judentum an diesem Ort identifizieren und bewusst gestalten. Sie können wesentliche Aspekte jüdischen Lebens in Berlin von der Gründung der Stadt bis in die Gegenwart aufzeigen und sich daraus ergebende Perspektiven für die Erarbeitung des Themas im schulischen oder gemeindlichen Kontext entwickeln.

Flyer Lerntag LAK 16.10.2017

Leitung: Stephan Philipp, Rebecca Habicht, Mareike Witt

Referent_innen: Museumspädagogische Führung Dauerausstellung „Tuet auf die Pforten“ und jüdisches Leben in der Umgebung (Spandauer Vorstadt); Dr. Dagmar Pruin, Geschäftsführerin Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V.

Zielgruppe: RU alle, Gemeindepädagog_innen, Pfarrer_innen, Konfirmandenarbeit

Flyer Lerntag LAK 16.10.2017

Termin: Montag, 16.10.2017, 11.00 – 15.00 Uhr (Beim Zutritt ist Zeit für die Einlasskontrolle einzuplanen!)

Veranstaltungsort: Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum, Oranienburger Str. 28/30, 10117 Berlin

Kontakt und Anmeldung:
Amt für kirchliche Dienste
Religionspädagogik
Goethestr. 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 31 91 – 278
Fax 030 / 31 91 – 200
E-Mail religionspaedagogik@akd-ekbo.de

Anmeldung bis zum 02.10.2017

Datum der Veranstaltung

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Strasse/Hausnummer (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (optional)

Ihre Nachricht (optional)

Anmeldungskopie an ARU senden (Bitte auswählen)

Religionslehrerinnen und –lehrer brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung
die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie hier die
zuständige ARU an – Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet.
Wenn Sie keine Religionslehrerin oder –lehrer sind,
geben Sie bitte „Kein ARU“ an – Ihre Anmeldung geht dann ausschließlich an das AKD.

  Anmeldebedingungen für AKD-Veranstaltungen
Ich bin mit den Anmeldebedingungen einverstanden.

Diesen Sicherheitscode eingeben:
captcha