Bibel, subjektorientiert – Konsequenzen des neuen Rahmenlehrplans für die Bibeldidaktik in der Grundschule

Datum: 22.11.17

Unterrichten wir nicht mehr Josef und Jona? Was bedeuten die Kompetenzniveaus im Bereich „Erzählen und darstellen“ ganz praktisch für die unterrichtliche Arbeit mit Bibelgeschichten? Bewährte Bibelerzählungen kommen neu in den Blick. Die Teilnehmenden lernen u.a. ein erprobtes  Konzept aus der gemeindlichen Arbeit mit Kindern (Junior.Bibel.Erzählen) kennen und übertragen es auf den Lernort Grundschule.

Kompetenzen: Die Teilnehmenden können biblische Texte im Gefüge des neuen Rahmenlehrplans verorten und so vorbereiten, dass Grundschüler*innen darin Angebote zur Klärung ihrer Lebensfragen entdecken sowie formale Kompetenzen des RU altersgerecht entwickeln und üben.

Leitung: Dr. Martina Steinkühler

Zielgruppe: RU-GS

Termin: Mittwoch, 22.11.2017, 09.00 – 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Amt für kirchliche Dienste, Goethestr. 26-30, 10625 Berlin

Kontakt und Anmeldung:
Amt für kirchliche Dienste
Religionspädagogik
Goethestr. 26-30
10625 Berlin
Telefon 030 / 31 91 – 278
Fax 030 / 31 91 – 200
E-Mail religionspaedagogik@akd-ekbo.de

Anmeldung bis zum 08.11.2017

Datum der Veranstaltung

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Strasse/Hausnummer (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (optional)

Ihre Nachricht (optional)

Anmeldungskopie an ARU senden (Bitte auswählen)

Religionslehrerinnen und –lehrer brauchen für die Teilnahme an dieser Veranstaltung
die Zustimmung ihrer Arbeitsstelle für Religionsunterricht. Bitte geben Sie hier die
zuständige ARU an – Ihre Anmeldung wird dann dorthin weitergeleitet.
Wenn Sie keine Religionslehrerin oder –lehrer sind,
geben Sie bitte „Kein ARU“ an – Ihre Anmeldung geht dann ausschließlich an das AKD.

  Anmeldebedingungen für AKD-Veranstaltungen
Ich bin mit den Anmeldebedingungen einverstanden.

Diesen Sicherheitscode eingeben:
captcha