wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen

 

Die Flücht­lings­kir­che bie­tet in Koope­ra­ti­on mit dem Dia­ko­ni­schen Werk zahl­rei­che Fort­bil­dun­gen (auf Spen­den­ba­sis oder kos­ten­frei) für Ehren­amt­li­che in der Arbeit mit Geflüch­te­ten an. Eine aktu­el­le Über­sicht fin­den Sie auf den Sei­ten der Flücht­lings­kir­che.
Das Bil­dungs­werk Berlin der Hein­rich-Böll-Stif­tung lädt in Koope­ra­ti­on Asyl in der Kir­che e.V. am 29.03.17 um  19.00 Uhr zum Infor­ma­ti­ons­abend Afgha­ni­stan - (k)ein siche­res Land! im Foy­er der Hei­lig-Kreuz-Kir­che, Zos­se­ner Stra­ße 65, 10961 Berlin ein.


Spi­ri­tua­li­tät im Juden­tum und im Islam – Inter­re­li­giö­ses Podi­ums­ge­spräch am 02.04.17, 13.00 – 15.00 Uhr beim Forum Dia­log, Moh­ren­str. 34, 10117 Berlin. Mehr Infor­ma­tio­nen hier.
Anmel­dung unter events-berlin@forumdialog.org

 

Das Hof­haus – Anlauf­stel­le für Bil­dung, Arbeit und Begeg­nung in Fried­richs­ha­gen ver­an­stal­tet am 04.04.17 um 19:00 Uhr (Ein­lass ab 18:45 Uhr) in der Chris­to­pho­rus Kir­che (Böl­sche­stra­ße 27-30, 12587 Berlin) einer Foto­vor­trag zum The­ma Afgha­ni­stan – Flucht, Hoff­nung, Ver­trei­bung.


Podi­ums­ge­spräch „Von der Flucht in den All­tag“ – Wie Geflüch­te­te ihre trau­ma­ti­schen Erleb­nis­se ver­ar­bei­ten und sich gleich­zei­tig in der Auf­nah­me­ge­sell­schaft zurecht­fin­den, orga­ni­siert vom Pro­jekt Flucht nach vorn des Afri­ka Medi­en Zen­trums am 05.04.17 um 19.00 Uhr im Stadt­teil­zen­trum Pan­kow, Schön­hol­zer Str. 10, 13187 Berlin


Hin­weis auf den 6. Bun­des­fach­kon­gress Inter­kul­tur unter dem Mot­to Land in Sicht – Inter­kul­tu­rel­le Visio­nen für Heu­te und Mor­gen in Braun­schweig vom 03. – 05.04.17. Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung hier.


Semi­nar der AWO am 11.- 12.04.17, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr: Ein­füh­rung in das Asyl­recht und in die anschlie­ßen­den huma­ni­tä­ren Auf­ent­halts­ti­tel. Infor­ma­ti­on und Anmel­dung hier, Semi­nar­kos­ten: 15,00 €.


Eine Schu­lung der BAfF Aka­de­mie – Flucht und Psy­cho­so­zia­le Gesund­heit für Sozialarbeiter*innen Trau­ma­sen­si­bler und empowern­der Umgang mit Geflüch­te­ten fin­det am 20.  – 21.04.17 im Haus der Dia­ko­nie in der Paul­sen­stra­ße 55-56 in 12163 Berlin statt. Gebühr: 200,- €; Infor­ma­ti­on und Anmel­dung hier.


Ein­la­dung zur Vor­stel­lung des neu­en inte­gra­ti­ven Pro­jekts der Ber­li­ner Stadt­mis­si­on Ehren­amt für Per­spek­ti­ve, das sich an Geflüch­te­te rich­tet, die sich in einer gemein­nüt­zi­gen Ein­rich­tung ehren­amt­lich enga­gie­ren wol­len - am 27.04.17 um 18.00  Uhr im Share­haus Refu­gio, Len­au­stra­ße 3-4, 12047 Berlin. Mehr zum Pro­jekt und zur Ver­an­stal­tung hier.


Euro­päi­sche Kon­fe­renz: Der Bei­trag der Zivil­ge­sell­schaft zur Inte­gra­ti­on Geflüch­te­ter in Euro­pa / the Con­tri­bu­ti­on of Civil Socie­ty to the Inte­gra­ti­on of Refu­gees in Euro­pe am 04. und 05.05.17 in der Katho­li­schen Aka­de­mie, Han­no­ver­sche Str. 5, 10115 Berlin. Die Kon­fe­renz wird auf Eng­lisch abge­hal­ten und ist kos­ten­los, die Ver­an­stal­ter sind BBE und Euro­päi­sches Frei­wil­li­gen­zen­trum CEV. Mehr Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm online.


Ein­la­dung des Bun­des­fo­rums Män­ner zum Fach­fo­rum „Männ­lich­keit und Flucht“ - Bedarfs­la­gen, Erfah­run­gen und Ansät­ze zur geschlech­ter­be­wuss­ten Arbeit mit männ­li­chen Geflüch­te­ten im Alter von 15 bis 27 Jah­ren am 05.05.17 von 11.00 – 17.00 Uhr im  Ev. Kir­chen­fo­rum Stadt­mit­te, Klos­ter­stra­ße 66, 10179 Berlin. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm und Anmel­dung hier.


Das Semi­nar „Kom­mu­na­le Hand­lungs­op­tio­nen zur Ver­bes­se­rung der Bil­dungs­chan­cen von Geflüch­te­ten“ fin­det am 29. - 30.05.17 beim Deut­schen Insti­tut für Urba­nis­tik in der Zim­mer­str. 13-15 (Ein­gang 14-15), 10969 Berlin statt. Wer sich vom Teil­neh­mer­bei­trag  von 495,– € nicht abschre­cken lässt, kann hier das Pro­gramm ein­se­hen und sich anmel­den..


Seit April 2016 wird das Pro­jekt „Demo­kra­tie gewinnt! In Bran­den­burg!“ des Dia­ko­ni­schen Wer­kes durch einen Schwer­punkt zu den The­men Flucht und Asyl ver­stärkt. Mit die­sem zusätz­li­chen Ange­bot sol­len Mitarbeiter_innen und ehren­amt­lich Enga­gier­te in Ein­rich­tun­gen und Diens­ten der Dia­ko­nie und in Kir­chen­ge­mein­den in Bran­den­burg vor Ort in ihrer Arbeit unter­stützt und das Zusam­men­wir­ken im Gemein­we­sen beför­dert werden.Im Ange­bot sind bedarfs­ori­en­tier­te und arbeits­feld­be­zo­ge­ne Fort­bil­dun­gen, die Wis­sen ver­mit­teln und Hand­lungs­si­cher­heit stär­ken wol­len, zu fol­gen­den The­men: gegen­wär­ti­ge asyl­recht­li­che Rah­men­be­din­gun­gen, inter­kul­tu­rel­le Kom­pe­tenz und Kon­flikt­ma­nage­ment, Umgang mit Ras­sis­mus und Bedro­hun­gen, Netz­werk­stär­kung und Par­ti­zi­pa­ti­on. Aus­führ­li­che Infos zu allen Fort­bilungs­mo­du­len und wei­te­re Aus­künf­te bei Mar­tin Schu­bert, Tel.: 030-82097-256, E-Mail: schubert.m@dwbo.de und unter www.demokratie-gewinnt-brandenburg.de

Zwei­tä­gi­ger Kon­flikt­lot­sen-Work­shop für ehren­amt­li­che Enga­gier­te und Ehrenamtskoordinator*innen in der Flücht­lings­ar­beit, der vom Pro­jekt „Qua­li­fi­ziert enga­giert für Flücht­lin­ge” in Koope­ra­ti­on mit ESTArup­pin am 5./6. Mai 2017 durch­ge­führt wird.

Refe­ren­tin: Jan­ne Ellen­ber­ger, die Trai­ne­rin für Gewalt­freie Kom­mu­ni­ka­ti­on (GFK) und Anbie­te­rin von Work­shops in Euro­pa und Isra­el-Paläs­ti­na ist.

Der Work­shop (inkl. Ver­pfle­gung) ist kos­ten­los. Bei Inter­es­se mel­den Sie sich bit­te bis zum 17. April 2017 unter i.meyer-kormes@estaruppin.de an.