weitere Veranstaltungen

Die DANKE-Feiern der EKBO, für Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren.
Gemeinsam helfen. Gemeinsam danken. Gemeinsam feiern.
Drei Tage. Drei Orte. Ein Ziel.
Danke sagen, denen, die sich seit Monaten in der Flüchtlingsarbeit einsetzen.
Im Sprengel Görlitz, im Sprengel Berlin und im Sprengel Potsdam wird es dafür an drei verschiedenen Tagen eine spezielle Veranstaltung geben.
21. Januar, 10-15 Uhr in der Nikolaikirche in Potsdam,
26. Februar, 10-15 Uhr in der Flüchtlingskirche in Berlin,
4. März, 10-15 Uhr im Martin-Luther-King-Haus in Hoyerswerda

Alle Informationen zu den drei Veranstaltungen finden Sie auf der Seite der EKBO.


Am 12.1.2017 eröffnet in der Fotogalerie Friedrichshain die kostenlose Ausstellung „Woher Wohin – Reportagefotografien zum Thema Flucht“.
Wohin geht, wer Zuflucht sucht? Was bleibt zurück, wenn Menschen Orte verlassen?
Die Ausstellung der Reportageklasse der Fotojournalistin Ann-Christine Jansson läuft bis zum 3.2.2017 und zeigt sehenswerte und bewegende Bilder.


Die Akademie für Ehrenamtlichkeit bietet einen Basiskurs Freiwilligenkoordination für Engagierte in der Arbeit mit Geflüchteten am Montag, 23. Januar und Dienstag, 24.Januar 2017, an.
Die Koordination der Freiwilligen und ihre Begleitung stellen sowohl für viele Träger von Unterkünften als auch Organisationen, die in anderen Bereichen der Arbeit mit Geflüchteten tätig sind, sowie für UnterstützerInnenkreise eine Herausforderung dar.
Das Seminar vermittelt Methoden und theoretische Kenntnisse für die Koordination und den Ausbau der Freiwilligenarbeit im Bereich der Flüchtlingshilfe. Das AKD kooperiert mit der Akademie für Ehrenamtlichkeit bei unseren hauseigenen Basiskursen Ehrenamtskoordination und können dieses Seminar daher sehr empfehlen.


Das Abendgespräch Freiwilligenmanagement als Wegbereiter? Warum freiwilliges Engagement verlässliche Strukturen braucht ist besonders vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen des Ehrenamts in der Arbeit mit Geflüchteten empfehlenswert.
Es findet am Dienstag, 24.01.2017 um 18:00 Uhr im Roten Rathaus statt und wird vom Unionhilfswerk ausgerichtet.


Die Flüchtlingskirche bietet in Kooperation mit dem Diakonischen Werk zahlreiche Fortbildungen (auf Spendenbasis oder kostenfrei) für Ehernamtliche in der Arbeit mit Geflüchteten an. Eine aktuelle Übersicht finden Sie auf den Seiten der Flüchtlingskirche.


Seit April 2016 wird das Projekt „Demokratie gewinnt! In Brandenburg!“ des Diakonischen Werkes durch einen Schwerpunkt zu den Themen Flucht und Asyl verstärkt. Mit diesem zusätzlichen Angebot sollen Mitarbeiter_innen und ehrenamtlich Engagierte in Einrichtungen und Diensten der Diakonie und in Kirchengemeinden in Brandenburg vor Ort in ihrer Arbeit unterstützt und das Zusammenwirken im Gemeinwesen befördert werden.Im Angebot sind bedarfsorientierte und arbeitsfeldbezogene Fortbildungen, die Wissen vermitteln und Handlungssicherheit stärken wollen, zu folgenden Themen: gegenwärtige asylrechtliche Rahmenbedingungen, interkulturelle Kompetenz und Konfliktmanagement, Umgang mit Rassismus und Bedrohungen, Netzwerkstärkung und Partizipation. Ausführliche Infos zu allen Fortbilungsmodulen und weitere Auskünfte bei Martin Schubert, Tel.: 030-82097-256, E-Mail: schubert.m@dwbo.de und unter www.demokratie-gewinnt-brandenburg.de


Ausschreibung Band für Mut und Verständigung 2017
Zivilcourage würdigen!
Wer sollte Ihrer Meinung nach für 2016 mit dem Band für Mut und Verständigung geehrt werden? Und wofür? Schlagen Sie Einzelpersonen, Gruppen oder Initiativen aus Berlin und Brandenburg vor!
Vorschläge können beim DGB eingereicht werden bis zum 1. März 2017 unter mutundverstaendigung@dgb.de